Neue 40k FAQs: Viele wichtige Klarstellungen!

| 10. February 2015

Mensch, da sind ja mal wirklich ein paar wichtige Dinge geregelt worden. Es gibt neue FAQs, hauptsächlich die für das Regelbuch sind interessant.

Hier einige der zentralen Neuerungen:

FAQ1

Nun gibt es keine langen Congalines mehr wenn der Nahkampf so gestaltet ist, dass einige Modelle “geblockt” werden. Sie bewegen sich einfach ohne Rücksicht auf die Formation so weit wie es geht auf den Nahkampf zu.

 

FAQ2

Absolut wichtiger Punkt: Endlich mal glasklar geregelt, wenn auch aus meiner Sicht von GW immer genau so intendiert…

 

FAQ3

Nur der erste W6 Wurf für Panzerungsdurchschlag bei Tankhunter und Rending wird wiederholt. Pask scheint davon allerdings weiterhin unbeeindruckt zu sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Neue 40k FAQs: Viele wichtige Klarstellungen!, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Tags:

Category: Regeln und FAQ

About the Author ()

braindead

Comments (27)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. volker_charow says:

    ma ne ganz andere frage an dieser stelle…
    wo steht eigentlich, dass ein model mit zugriff auf artefakte nur ein artefakt tragen darf?

    wenn ich beispielsweise CSM oder im speziellen Crimson Slaughters heranziehe, wo sogar explizit ein beispiel aufgeführt wird, das ein general mehrere artefakte tragen darf, ist es doch nur recht und billig, wenn ich z.B. einem destructor lord den voidreaper und den veil of darkness gebe!?

    es sei denn, ich hab irgendein satz in den 6 codices, die ich hab, überlesen, dann bitte ich um klarstellung.

    in diesem sinne
    ahoi!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.3/5 (4 votes cast)
    • Anonymous says:

      Das steht in jedem Codex unterschiedlich drin. Im Necrons Codex steht es ausdrücklich als Beschränkung auf Seite 118.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
      • Anonymous says:

        Seite 118 ganz oben, zweiter Satz.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
    • Anonymous says:

      Bei einigen Artefalten ist es auch so, dass die direkt gegen eine vorhandene Waffe getauscht werden. Da gehen dann auch nicht beliebig viele.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
  2. Aranth says:

    Cyberwolves haben Widerstand 5

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.4/5 (10 votes cast)
  3. Dardinos says:

    Gutes Format.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  4. Anomander Rake says:

    Lahmgelegte Serpents können nicht jinken.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
    • Kali says:

      Bei den Ideen mancher Leute kann man nur noch den Kopf schütteln.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.0/5 (24 votes cast)
      • Waldi says:

        ? Was soll diese unhöfliche Reaktion ?
        Rake hat Recht – bisher war dies tatsächlich möglich.
        Die Formulierung und Satzstellung des FAQ-Absatzes ist zwar auch verdammt komisch, soll aber wohl das heißen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.1/5 (15 votes cast)
        • Anonymous says:

          Ich denke er meinte, wie man auf die Idee kommen könnte ein Fahrzeug dessen Antigravitationsantrieb nicht mehr richtig funktioniert aka lahmgelegt ist noch ein halsbrecherisches Ausweichmanöver fliegen kann um im nächsten Moment wieder auf den Apschleppdienst warten zu müssen

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 4.1/5 (10 votes cast)
          • Anonymous says:

            ABschleppdienst natürlich :)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (6 votes cast)
          • Anonymous says:

            Laut Regeln war es ja einwandfrei und ohne Mehrdeutigkeit möglich. Und da die deutsche Community dank jahrelangem Training auf RAW trainiert wurde haben das auch viele so gespielt.

            Die Idee das so zu spielen ist also nur naheliegend und regelkonsequent wenn auch vom fluff total widersinnig.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.1/5 (17 votes cast)
          • Schmerzfrei says:

            Auch über den Fluff kann man geteilter Ansicht sein. Lahmgelegt ist nicht abgestürzt. Nur weil die Steuerklappen zerschossen sind, kann ich immernoch den Druck auf die Antigrav-Systeme erhöhen und pfeilschnell ein paar Meter nach oben schießen, bzw. Plötzlich absacken und so die zielerfassung des Gegners stören.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.1/5 (22 votes cast)
          • KaliGoddessOfDestruction says:

            Auch bei Regeln sollte man sein Gehirn nicht inaktiv stellen. Antigrav kaputt = Ausweichmanöver möglich?

            Gut, dass ich Attack Wing spiele und 40k quasi inaktiv ist.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.0/5 (28 votes cast)
          • Anonymous says:

            Weiß nicht, ich finde, Regeln hinzunehmen, ohne über ihren Sinn zu reflektieren, zeugt nicht von gesundem Menschenverstand (alle Buchstaben groß zu schreiben übrigens auch nicht), sondern von Einfältigkeit.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.0/5 (4 votes cast)
          • Anonymous says:

            Grundsätzlich stimme ich dem zu.

            Bei allen anderen Spieleherstellern im TT Bereich würde ich es auch so machen, aber ich habe außer GW, noch keinen anderen Hersteller kennengelernt, der so konsequent inkonsequent seine Regeln gestaltet, bei FAQs seine Spieldesigner ignoriert, seine FAQs wiederholt jahrelang ignoriert, seine offensichtlichen Fehler nicht via Errata verbessert, u.w.m..

            Bei GW ist man RAW wesentlich besser bedient, als mit RAI, da es bei GW Zufall ist, wie eine offene Regelfrage beantwortet wird, falls sie beantwortet wird.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
          • Anonymous says:

            Endlich mal eine differenzierte Antwort! Diese Auffassung teile ich absolut. Grundsätzlich ist Hinterfragen richtig und wichtig, aber bei GW bringt das einfach nichts, weil GW selbst regeltechnisch selber zu inkonsistent und zu willkürlich ist. Darum ist bei GW der schmerzfreieste und einfachste Weg, die Regeln so zu spielen, wie sie sind. Auch wenn’s bescheuert ist. Aber man regt sich wenigstens nicht zu sehr auf.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
          • Anonymous says:

            Zumal sich GW zunehmend vom Tabletop weg, hin zu einem Modell-Studio entwickelt.
            Siehe http://www.belloflostsouls.net/2015/03/rick-priestley-talks-games-workshop.html
            Ich bin schon lange in 40k und WHFB unterwegs, aber langsam schaue ich wirklich was es für Alternativen gibt (z.B. X-Wing, Bolt Action), dort sind gute Sachen dabei.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
          • Anonymous says:

            Tja, eben so, wie man es selber erleben durfte…

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
        • Kharn says:

          Auf fast jeder Seite des Rb steht man soll die Regeln mit Menschenverstand benutzen und dass sie nicht alles erfassen können. Da kann man doch selber drauf kommen, das Lahmgelegte Antigravflieger sich nicht mehr bewegen können. Beim Rhino käm doch auch keiner drauf wenn er jink hätte.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 2.3/5 (6 votes cast)
          • khoRn[eE]LF says:

            Der gesunde Menschenverstand setzt bei vielen Turnierspielen leider aus. Ich sage dann immer: “Mach du man.” :)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.6/5 (15 votes cast)
          • khoRn[eE]LF says:

            (Ach ja, ich wollte hier ja nichts mehr schreiben. Hehe. 40k ist für mich eh durch bis auf ab und an mal was. Bye.)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.5/5 (13 votes cast)
          • Anonymous says:

            bla bla bla… gesunder Menschenverstand… bla bla bla… gemeinhin leider nicht so weit verbreitet wie angenommen… bla bla bla… wieder mal werden Turnierspieler gedisst die sich untereinander am Spieltisch gut verstehen, weil sie die Regeln spielen und nicht “Wünsch-Dir-Was!” wie die Hobby-Spieler aka Beer&Brezel-Spieler… bla bla bla… *heul, schluchz, zeter*… bla bla bla… vielleicht funktionieren auch bei einem lahmgelegten Antigravgleiter noch die Manövrierdüsen… bla bla bla… immerhin darf auch ein lahmgelegter Antigragleiter auf seinem Base stehen bleiben, wenn es festgeklebt ist… bla bla bla… wieso dürfen eigentlich Bikes *jinken* selbst wenn sie stationär geblieben sind in ihrer Bewegungsphase?!?… bla bla bla… voll unlogisch… bla bla bla… steht aber so in den Regeln… bla bla bla… GMV einschalten, man ey, und NICHT wie ein Sch..ss-Turnierspieler einfach nach den Regeln spielen … bla bla bla… wieder von oben anfangen zu lesen… bla bla bla…

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.4/5 (21 votes cast)
          • Anonymous says:

            Wenn nie jemand etwas hinterfragen würde, würde sich unser Spiel nie weiterentwickeln.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.6/5 (5 votes cast)
          • Anonymous says:

            Logisch, gleich in’s andere Extrem schwenken und “NIEMALS hinterfragen” als Gegenbeispiel bringen. Wo ist der GMV, wenn man ihn braucht? Aber vielleicht schließen sich Logik, GMV und die Regeln spielen, wie sie sind, auch gegenseitig aus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
      • Omach says:

        Es ist absolut sinnvoll, dass dies per Errata geändert wurde. Wir hatten den Fall auch neulich und haben uns dann zunächst an RAW gehalten und den Falcon ausweichen lassen.
        Klar ist es unsinnig, aber man stolpert unweigerlich drüber und fand bisher eben keine Regelung.

        @FAQ generell:
        Ich begrüße das Errata/FAQ insgesamt. Witzigerweise ist auf BL nun die veraltete Version noch vorhanden, so dass man nun dummerweise wirklich je nach Codex entweder bei GW oder BL das aktuellere Dokument findet, wenn ich mich nicht irre. Das ist doch irre!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (7 votes cast)