Warhammer 40k als Fall für die Managementberatung

| 18. März 2014

Mit der Flut an Erweiterungen, Dataslates, zusätzlichen Force-Org Optionen über Inquisition, Imperial Knights oder Legion of the Damend ist die Aufstellung einer stinknormalen Warhammer 40k Armee mittlerweile zu einem Fall für die Managementberatung geworden: Games Workshop sollte dringend das Organigramm ihres Hauptsystems vereinfachen. Wer soll da noch durchsteigen. Anbei findet ihr grafisch aufbereitet den Unterschied zwischen Warhammer 40k gestern und Warhammer 40k heute. Viele Dank an die Apo Facebook Gruppe.

Warhammer 40k vor der sechsten Edition:

Force Org alt

Warhammer 40k zur Mitte der sechsten Edition:

Force Org

Hier noch die dahinterliegenden Bücher (nicht mehr vollständig) und die aktuellen FAQs…oh my..

Index

Army Lists

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.7/10 (33 votes cast)
Warhammer 40k als Fall für die Managementberatung, 9.7 out of 10 based on 33 ratings

Tags: ,

Category: Regeln und FAQ

About the Author ()

braindead

Comments (90)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. This is a topic that is near to my heart… Thank you!
    Exactly where are your contact details though?

    Look at my webpage Do or Die: Reluctant Heroes (Reluctant Heroes series, Book 1) download pdf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.3/5 (3 votes cast)
  2. Très bon post : pérennise dans cette voie

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  3. rombière sagt:

    Puis-je vous piquer deux trois phrases sur un blog personnel ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  4. lesbienne sagt:

    Je suis entièrement d’accord avec toi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  5. SuperƄe article, continue dans cette voie

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  6. Monda sagt:

    Sind bei Tyras nicht Formationen der Ersatz für Allies? Die sollten schon eine Formation wählen können, sobald sich andere alliieren können…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
  7. Chak sagt:

    WH40k ist quasi tot. Und damit auch GW.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.4/5 (24 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      dir habens auch ins hirn geschissen wa?

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.3/5 (17 votes cast)
      • hello sagt:

        hat er recht mit

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.7/5 (14 votes cast)
        • khoRneELF sagt:

          Die Verkaufszahlen von GW sagen etwas anderes. Bei den Rittern kommt GW aktuell z.B. nicht mit der Produktion nach.

          Tot sind eher die kleinen Systeme, die selbst nach 20 Jahren immer noch nicht – nicht einmal im Ansatz – die Größe bieten können, die GW hat.

          Darüber ist Chak halt gefrustet, deswegen spielt er hier auch den Bofrost-Mann. Er findet GW und die Systeme doof und verfolgt seine eigenen Systeme fast mit religiösem Fanatismus. Da kann man dann schnell böse werden – und Unwahrheiten verbreiten. Kennt man ja auch von Kirchen. ;)

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.9/5 (15 votes cast)
          • Hjalfnar_Feuerwolf sagt:

            40k ist mitnichten tot, wie mein Vorposter ja schon schreibt. Die Verkaufszahlen sind weiterhin eindeutig. Und mit einem Zusammenbruch GWs wäre aktuell (mit dem sinkenden Aktionkurs) frühestens in 20 Jahren zu rechnen.^^ Warum? Die machen immer noch Gewinn…und eine Firma, die Gewinn macht, kann schlecht pleite gehen.

            Auf einem anderen Blatt steht das Spielsystem an sich. Das Regelbuch ist meiner Meinung nach das beste und durchdachteste von allen (ich spiele seit der 3.Edi). Die Politik der “DLC”-Releases gefährdet das aber wieder, was ärgerlich ist.

            Die Codizes sind wieder was anderes, CSM, CD, Tau, Eldar…sehr gut gelungen. Inquisition und Knights…äh ja, lassen wir das. Die Supplements? Super, fügen sich hervorragend ein! Aber dann ist da ja Escalation und Stronghold Assault, die sind wieder nicht so toll.

            Insgesamt habe ich immer noch ein gutes Gefühl mit der 6. Edition. Die Frage ist halt, wie es weitergeht.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.7/5 (6 votes cast)
          • Chiri sagt:

            Das GW tot ist Quak das stimmt, es ist aber auch Quak zu sagen die kleinen Systeme sind tot. Ein Tapletop Spiel benötigt keine riesige Fanbase, eine eigene Nische reicht auch.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.7/5 (7 votes cast)
    • Dosenöffner sagt:

      Völlig verfrüht diese Aussage. Die Realität sieht anders aus. Gibt immer noch haufenweise Spieler.

      Bestenfalls kannste sagen: 40k und damit GW geht den Bach runter. Und darüber kann man diskutieren solange gekauft wird.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
    • Cable sagt:

      Und was hat deine Todesreflexion in Bezug auf das Unternehmen GW und deren Hauptprodukt mit dem Thema zu tun????
      Warum kannst du dich nicht zum Thema äußern oder drohst du uns indirekt damit bei jedem Thema uns darauf hin zu weisen, dass GW tot ist????
      Ich hoffe nicht.
      By the Way: Unternehmen sterben nicht, sondern Bioorganismen die zumindest die Definition von Leben erfülllen. Die inflationäre Verwendung des Begriffs “tot” um Niedergang zu beschreiben geht mir deutlich mehr auf die Nerven als die extreme Verwendung von Schädeln…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.3/5 (8 votes cast)
  8. Paerun sagt:

    Also ich halte die 6te Edition im Vergleich zu den vorherigen für Vorbildlich, insbesondere in Bezug auf Regelklarheit für mich als casual Spieler. Allerdings muss ich dem Artikel zustimmen, dass es GW zunehmend übertreibt. Ich denke, wer ein gut ausbalanciertes Spiel möchte, ist da bei GW leider an der falschen Adresse für fluffy bunnies hingegen ist es ein (teures) Schlaraffenland;).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (8 votes cast)
  9. knochi sagt:

    Ohne zu Zögern unterschreibe ich, dass das 40k mit der 6ten Edition an der Komplexität erstick. Allerdings beginnt das schon mit dem Regelbuch.

    Alleine acht Seiten Sonderregeln sind schon mal ne 5,0.

    Von Beschränkungen halte ich persönlich gar nichts, dieses Beschränken hat mir schon vor etlichen Jahre den Spaß an WHF gründlich verdorben.
    Außerdem gibt es viele durchschnittliche Armeen die Ergänzungen brauchen um eine gut durch geplante Eldarliste überhabt ansatzweise das Wasser reichen zu können.
    Das uns der Ritter erspart bleibt und die ganzen anderen super schweren Sachen glaube ich nicht, alleine wenn ich sehe, dass alle großen Versandhändler Probleme haben den den Bedarf zu decken.

    Ich persönliche gehe davon aus, dass der Baneblade in verschiedenen Varianten in das normale Armeebuch der IA kommt. Im April werden die Verkaufsplattformen von FW, GW und BL zusammen gelegt in diesem Zusammenhang wird GW alleine aus BWL-Gründen alle Grenzen niederreißen.

    Als nächstes bekommt ziemlich jede Armee Zugang zu dem voidshield die Beschussarmeen werden bestimmt als erstes nach einen Verbot schreien, ein Schelm wer böses dabei denkt.

    mfg

    Ps: Ich habe zwei Ritter bestellt einen für mich und einen für meine Frau und wir freuen uns wie Bolle auf die Biester!^^

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.3/5 (17 votes cast)
    • Nudelsuppe sagt:

      “Ohne zu Zögern unterschreibe ich, dass das 40k mit der 6ten Edition an der Komplexität erstick. Allerdings beginnt das schon mit dem Regelbuch.

      Alleine acht Seiten Sonderregeln sind schon mal ne 5,0.”

      Ich stimme grundlegend darin überein, dass die Kombinationsmöglichkeiten überrhand nehmen, allerdings gewiß nicht auf Grund zu großer Komplexität.
      40K ist ja nun wirklich ein vergleichsweise unkomplexes Spiel und die Sonderregeln erstrecken sich erstens nicht auf acht Seiten, das ist 75% Fluff und sind zweitens keine Sonderregeln im eigentlichen Sinn, sondern allen Fraktionen offen stehende Einschränkungen grundsätzlicher Regelmechanismen.
      Ich persönlich habe mich bei Erscheinen sehr über die Bündelung im RB gefreut, hat es doch die Unsitte beendet, dass sechs Einheiten aus vier Codices entweder die selbe Regel unter verschiedenen Namen haben oder, noch schlimmer, drei verschiedene Regeln unter dem selben Namen.
      Was mir sauer aufstößt, ist, daß diverse Neuerscheinungen mit z.B. D-Waffen oder Voidshields das Grundgerüst des Spiels massiv verändern.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.6/5 (11 votes cast)
  10. Chiri sagt:

    Ich frage mich bei diesen Durcheinander echt wie GW glaubt neue Kunden anzulocken. Vieles spricht dafür das GW das will, besonders bei jungen Menschen, aber eigentlich ist zur Zeit mehr äußerst abschreckend.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
    • Hobbes sagt:

      Vielleicht so:

      “Ich würde gerne eine schön individuelle Armee spielen…
      … mit vielen verschiedenen Modellen — okay!
      … auch von unterschiedlicher Völkern — okay!
      … und mit einem richtig großen Panzern — okay!
      … oder einem Flieger — okay!
      … abseits vom Standardcodex — okay!
      Wäre zudem cool, wenn’s Regeln für eine Schlacht
      … in der Stadt gibt — okay!
      … mit richtigen Befestigungen — okay!
      … und einer Sturmlandung machen könnte — okay!
      … oder einem Tunnelsystem gekämpft wird — okay!
      … vielleicht als Kampagne — okay!
      … also eine zum Nachspielen — okay!
      … mit ordentlich Hintergrund und ansprechend aufbereitet, mit Bilder und Landkarten und tollen Artworks und so…

      – Ja, dann liegst Du mit 40k nicht ganz verkehrt!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
      • Anonymous sagt:

        Und dann kommt die Frage nach den Kosten. ;)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
        • Hobbes sagt:

          Ich hatte noch kurz überlegt, ob ich am Ende 3…2…1… jetzt kommt jemand mit dem Kostenargument schreiben soll.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • khoRneELF sagt:

        Schreibt ihr eigentlich hier, um euch selbst zu überzeugen, oder was soll dieser religiöse Eifer?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
        • Anonymous sagt:

          Was hat die Aufzählung von objektive Kriterien eines Spieles, zu dem neben Verbreitung, Hintergrund, Miniaturen, Verfügbarkeit von Miniaturen, Umgang mit der Community, Umgang mit den Einzelhändlern auch die Kosten eines Spieles zählen, mit religiösen Eifer zu tun?

          Deine konstante, unbegründete Kritik gegenüber Leuten, die nicht deine EInstellung teilen, hat eher etwas mit religiösen Eifer zu tun.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Ich schreibe auf einem Blog, der sich mit einem Spiel beschäftigt, das ich spiele. Nicht auf einem Blog, der sich mit einem Spiel beschäftigt, das ich verabscheue. Da liegt der Unterschied.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.3/5 (7 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            die antwort eines wahren politikers.
            wenn die presse fragte, was er gegen die arbeitslosigkeit täte würde der doch tatsächlich noch sagen: “wieso denn, die stört mich eigentlich nicht ” XDDD

            ach unser elf, wir würden ihn vermissen.

            da wäre nur noch zu fragen, was er mit blogs zu tun hat, über dinge, die er verabscheud?

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
  11. Anonymous sagt:

    Sarkasmus an:
    Was ihr wollt Beschränkungen machen?
    Ihr wollt dieses vollendete Meisterwerk von Fairness in Form der Imperialen Ritter echt verbieten?

    Was soll den dann aus den ganzen armen Leuten werden die jetzt ihr ganzes Geld für zukünftige Autowinspiele mit sofortigen Egoboost ausgegeben haben???

    Echt mal das könnt ihr nicht machen… ;(
    Sarkasmus aus…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.1/5 (14 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Nen einzelner Knight ist nicht so schlimm. Interessant wirds erst bei mehreren.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. LRod sagt:

    Ich stimme natürlich voll und ganz zu, dass das ganze inzwischen ein ziemliches Chaos ist und hier dringend mal aufgeräumt werden sollte.

    Was mir aber viel zu sehr untergeht zwischen den Teils doch etwas aufgeregten Posts ist, dass die Turnierorgas das bei kleinen wie bei großen Turnieren dennoch hervorragend meistert.

    Auch ohne ein einheitliches Turniersystem hat sich doch recht schnell je nach Turniergröße eine Linie gefunden, auf die man sich einstellen kann (grob in die Richtung von Backfires sinnvollem Vorschlag hier im Blog).

    Ritter, Escalation und Stronghold (letzteres im Bezug auf AV15 und D-Waffen) sind praktisch deutschlandweit zum Glück kein Thema (wer doch Lust drauf hat, findet aber auch Turniere wie die NGC). Den oben in der Grafik gezeigten doppelten FOC habe ich noch nie gesehen. Und bei Allies/Dataslates geht es ebenfalls in die Richtung des max. 1 davon.

    Nett wäre es also, die Grafik oben nochmal zu ergänzen um eine weitere, die die Turnierrealität abbildet und die dann doch wieder deutlich übersichtlicher ist als das Monstrum mit dem doppelten FoC ;-)

    Und was man außerhalb von Turnieren spielt, das kann man ja nun eigenverantwortlich entscheiden.

    Insofern muss ich Khorne11 zustimmen:
    Was man davon spielt entscheidet man immer noch selbst und die Turniere werden das bieten, was gewünscht ist. Das Spiel geht also nicht gleich unter.

    (Die Einstiegshürde für neue und für Gelegenheitsspieler ist allerdings ein anderes Problem, das GW dringend in den Griff bekommen sollte…).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.1/5 (7 votes cast)
  13. Intoxic sagt:

    Ich war im ein großer GW/40k Fan bin es eigentlich auch und habe 40k oft gegen andere System “verteidigt”

    Allerdings bin ich auf Grund von Beruf und Privaten Sachen (Umzug usw) so im Stress das viel der neuen Sachen total an mir vorbei geht.

    Wenn mir jetzt jemand mit einem vollen “neuen” Armeeplan als Gegner gegenüber steht könnte der aufs Feld stellen was er will ich könnte nicht sagen ob es Regelkonform ist oder eben nicht und das stimmt mich ein wenig nachdenklich.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.4/5 (12 votes cast)
  14. Al'rahem sagt:

    ROFL
    Verkauft eure 40k Sammlung, solange es noch Trottel gibt, die dieses System spielen.
    Wer will meine imps?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.4/5 (17 votes cast)
    • hello sagt:

      dark eldar wer will

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 2.3/5 (9 votes cast)
    • khoRneELF sagt:

      Ich finde Leute, die das Spiel nicht mögen und dann hier posten ja viel “trotteliger” :-)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.1/5 (23 votes cast)
      • Al'rahem sagt:

        ich habe 3500 Punkte komplett und liebevoll bemalte imps, dazu die gesamte gaunts ghost reihe im Regal.
        Warum?

        Und warum, glaubst du, rege ich mich über die gw release und regelpolitik auf?

        Spielsysteme der konkurenz, wo man mit 100 € dabei ist, machen mir mehr spaß.

        Was ist mein Problem mit gw?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.5/5 (13 votes cast)
        • khoRneELF sagt:

          Dann spiel deine Systeme und hör auf dich selbst überzeugen zu wollen, indem du hier die Leute nervst.

          Ansonsten verstehe ich das Problem nicht. Was einem nicht gefällt, das kann man beschränken. Das Wort von GW ist nicht das Wort Gottes.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.9/5 (18 votes cast)
          • Kaileweile sagt:

            “Dann spiel deine Systeme und hör auf dich selbst überzeugen zu wollen, indem du hier die Leute nervst.”

            Dem kann ich mich nur anschliessen – Khörnchen halt den Rand :)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.5/5 (12 votes cast)
          • Dosenöffner sagt:

            Das Problem von Al Rahem (und da ist er sicherlich nicht alleine) ist, dass er viel Geld und Zeit in GW-Miniaturen investiert hat und das Spiel nun in eine Richtung geht, die einfach weniger Spass macht.

            So einfach ist es auch wieder nicht, sich von 3500 Punkten schön bemalter Figuren zu trennen. Man will ja schliesslich was von seinen Figuren haben. Nach alten Regeln oder nach Hausregeln zu spielen, setzt voraus, dass man Mitspieler findet, die das so mitmachen. Das ist auch nicht unbedingt so einfach. Logischerweise kommt da Frust auf. Was ist daran nicht zu verstehen?

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.7/5 (6 votes cast)
        • hello sagt:

          welche spielsysteme kannst du empfehlen?
          die spielergemeinschaft bei mir such zur zeit nach alternativen.

          warmachine?

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 2.3/5 (3 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Warmachine/Hordes, KoW, Dreadball, Infinity, MERCS sind alles besser durchdachte Spielsysteme als die aktuellen von GW.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 1.6/5 (7 votes cast)
          • Dosenöffner sagt:

            Man kann ja immer noch hoffen, dass GW aufgrund dieser wachsenden Konkurrenz sich endlich mal gezwungen sieht, die eigenen Spielsysteme auf einen modernen Stand zu bringen.

            Aber das ist offensichtlich zu weit gegriffen.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Es ist echt krass interessant. Man fühlt sich hier wie beim Bofrost-Mann. Ständig steht einer vor der Tür und will einem Sachen schmackhaft machen, die man nicht mag.

            Die Verkaufszahlen von GW sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.7/5 (9 votes cast)
    • Bushwick sagt:

      …also ich nehm deine Imps.!!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • tork bluthunga sagt:

      Heyheyhey… Ich dachte das hätten wir geklärt

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  15. belisar sagt:

    Zum Thema turnierbeschränkungen:

    In Regensburg werden wir den Ansatz testen, eine Option je Spieler zuzulassen, wobei Inquisition und Lotd aussen vor bleiben, da die die force org doch mehr oder weniger ignorieren.

    Alles in allem ist es aber erschreckend, mit welcher Geschwindigkeit das System überrollt und finanziell ausgeblutet wird.

    Wenn man selbst als Forenuser und Turnierspieler nahezu vollständig den Überblick verliert… Dann läuft etwas arg falsch.

    Selbst in der 3rd Edi Konnte man die Armeeerweiterungen gut überschauen und trotzdem gab es zig Armeeversionen!

    Klar, die ganze Community hat nach Abwechslung gerufen, wollte mehr Varianten haben…

    Jetzt haben wir das Ergebnis und ich will fast den Rest des Jahres Augen und Ohren schließen, weil es allmählich abartig wird…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (9 votes cast)
    • Darkdreamer sagt:

      Bedeutet das dass ihr Escalation und Stronhold zulassen wollt?
      Und Eventuell auch FW solange man nur eine möglichkeit nutzt?

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
  16. Captain Sarcasm sagt:

    SARKASMUS AN!

    Wahrlich unüberschaubar! Wie soll man sich dieses Monstrum an Diagramm bloß merken können? Da braucht es schon Superkräfte oder ein wirklich großes Stück Papier um das mal aufzuzeichnen.

    SARKASMUS AUS!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.9/5 (13 votes cast)
    • Bandera sagt:

      Ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der sich das irgendwie schlimmer vorgestellt hat.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
  17. Anonymous sagt:

    Mit der jetzigen 40k-Edition hat sich GW ein wenig verrant wie ich finde. Mal was neues ausprobieren – ok. Aber nicht gleich alles auf einmal. Ich habe anhand der Veröffentlichungen ohnehin das Gefühl, dass es in dieser Firma seit einigen Jahren etwas chaotisch zugeht, da ist der wuchernde Regeldschungel nur eines der Symptome.

    Nun ja, entweder kriegen sie bald die Kurve oder…
    Ich hoffe sie kriegen die Kurve.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.5/5 (8 votes cast)
  18. Anonymous sagt:

    was soll ich sagen. eine armee kostet mindestens 500 euro. ich bin definitiv nicht bereit noch für erweiterungen und deren miniaturen zu bezahlen nur um in einem unbalanced game eine chance zu haben.
    alles was keine komplette restriktion bis auf ein ally slot darstellt wird dazu führen, dass ich mich ohne umschweife abwende!!! einzige lösung wäre die preise um mindestens 50% zu senken, was aber schon vor langer zeit durch stetige erhöhungen verbockt wurde und jetzt nicht mehr nachholbar ist, weil sich dann zu viele altfans angeschmiert fühlten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.9/5 (14 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Bei solchen “Abwend-Drohungen” schlottern beim CEO von GW bestimmt schon die Beine.

      Nix gibbet. Friss oder stirb. Du hast kein Geld? geh nach Hause. Du befürchtest kaputte Regeln? mir doch egal.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.8/5 (18 votes cast)
    • khoRneELF sagt:

      Total interessant, dass du kein 40k mehr spielen willst. Also richtig interessant. Das Interessantes, dass ich seit Monaten gelesen haben.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.1/5 (28 votes cast)
      • Truth sagt:

        Boah K11, sogar mein Absatz ist höher als dein Niveau und ich trage schon Ballerinas…

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.8/5 (13 votes cast)
      • hello sagt:

        ich wüßte nicht wo ich geschrieben haben soll, dass ich nicht mehr spielen will? alles was ich gesagt habe ist, dass ich keine erweiterungen etc mitmache. ich denke die lösung läge womöglich im downsizing. bei weniger punkten wird die unausgeglichenheit nicht so exponentiell gesteigert und es kommt wieder mehr auf den taktischen umgang als auf die besseren schützen an, die in einem langweiligen spiel einfach aufeinander schießen bis nichts mehr steht. spannende spiele sehen für mich anders aus.

        nur meine meinung aber als neueinsteiger wird doch keiner mehr 1000 euro in die hand nehmen, für so ein vermurkstes system, welches der ceo in der tat mal überdenken sollte.
        für mich ist der drops gelutscht, nicht der mit dem spielen, sondern der der den untergang gw´s bedeutet. den zurückrudern wird der ceo nicht da er sonst seinen eigenen kopf rollen lassen müsste. stattdessen werden wir mit pauken und trompeten untergehen bis das system von jemand anderem gekauft und für 2 weitere jahre betrieben wird, bis es entgültig auf den müll kommt.

        welch ironie: das schicksal wie dass des imperators, absolute vorherschaft doch nicht in der lage den schleichenden zerfall aufzuhalten.

        P.S.: was manche leute hier schreiben ist ja echt mies. das ist dem niveau der seite wirklich nicht angemessen. schlimm sowas.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.3/5 (6 votes cast)
    • Tetsu sagt:

      Stimme dem Eingang deines Posts durchaus zu (schließt aber an sich schon Allys mit ein – da wurde sich nur deshalb nicht beschwert weil viele sowieso einiges an Armeen besitzen, grundsätzlich wäre ein Alliierten-Kontingent welches man extra aus den Boden stampft um die Unzulänglichkeiten des Codex zu kompensieren bei 40€ Regelbüchern und >50€-Boxen auch nicht billig – bin bei Tyras fast dankbar, dass sie einen nicht auch noch diese Option geben und man seine Liste so ausmaxen kann).

      Vorschläge wie: Preise 50% runter wirken jedoch zynisch, wenn man von GW spricht und Drohungen aufzuhören haben etwas von: “Sonst halte ich die Luft solange an bis ich ohnmächtig werde – dann werdet ihr schon sehen was ihr davon habt!”…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
  19. Der Eld sagt:

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht wo das Problem. Liegt.
    Im eigenen Spielerkreis regelt es sich in der Regel doch “fast” von alleine.
    Und bei Turnieren schaue ich was erlaubt wird. Gefällt es nehme ich Teil, gefällt es nicht dann halt nicht. Das Hobby ist lebendig, es entwickelt sich. In 12 Monaten werden mehr als genug Erfahrungswerte vorliegen und es sich wieder einpendeln auf gewisses. Niveau (mit etwas Spielraum in alle Richtungen).

    Für das Death Warrant 2014 habe ich mich auch dafür eingesetzt das Supplements und zumindest Cypher und Be’Lakor zugelassen werden. Es sind auch erstmals Alliierte erlaubt.
    Als Einschränkungen geht nur ein BCM ohne Alliierte, bzw. Kein BCM mit allierten. Es gibt keine Befestigung, nur Flakk oder LasKa.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (8 votes cast)
    • Gorgoff sagt:

      Wenn die Geschwindigkeit der Neuerscheinungen beibehalten wird, haben wir in zwölf Monaten weitere acht Erweiterungen. Da bleibt keine Zeit sich zu gewöhnen.
      Unsere Gehirne werden explodieren, unsere Frauen finden uns und dann ist das Gezeter groß. “Also ich wisch das nicht auf.”

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.6/5 (9 votes cast)
  20. Anonymous sagt:

    Ich sehe das Problem nicht?
    Wenn es zu kompliziert ist dann zurück zu den Ursprüngen und alles nach Standardorgaplan spielen und nur Hardcovercodexe erlauben außer gewisse die mit Titanen arbeiten und alle sind happy.

    Nur weil GW um an mehr Umsatz zu kommen die Powerspirale und die Auswahl ins Unermessliche treibt ist das doch noch lange kein Grund bei dem ganzen Wahnsinn mitzumachen oder?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (11 votes cast)
  21. ZZG sagt:

    Ich freue mich schon auf den “GW ist doof”-Spam von Chak.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (8 votes cast)
    • YYH sagt:

      Ich freue mich schon auf den “Ich freue mich schon auf den ‘GW ist doof’-Spam von Chak.”-Spam von ZZG beim nächsten Blogeintrag bei 40kings

      Anonyme Internetopfer haben immer einen Grund zur Freude =)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 1.8/5 (5 votes cast)
      • khoRneELF sagt:

        “Opfer” – du bist bestimmt total gebildet. ;)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.4/5 (5 votes cast)
        • YYH sagt:

          Oh, khoRneELF hat kommentiert.
          Mein Tag ist gerettet.
          Danke.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.0/5 (8 votes cast)
  22. surfing_fin sagt:

    Ein kleverer (und typischer) Schachzug von GW wäre, dieses neue Force Organisation Chart ins Regelbuch aufzunehmen und dieses als Neuerung für 70+ € zu verkaufen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.7/5 (11 votes cast)
    • Medjugorje sagt:

      und 40kings wegen dieses Artikels zu verklagen^^

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
  23. Moschpit Team sagt:

    Das ist exakt wie bei Magic früher.

    Irgendwann werden die spielbaren karten und Kombinationen unbeherrschbar.

    Dieses Format hieß länger “Typ1″. Da waren alle verrückten, brokenen und aberwitzigen Dinge erlaubt.
    Das entspricht dem unteren Diagramm oben.

    Um ein beherrschbares Format zu schaffen, gab es dann “Typ2″ und “Extended”. (Ja ich weis das es heute anders heisst.

    Das habe ich mehrfach an verschiedenen Stellen vorgeschlagen:

    Erschafft 3 Turnierformate:

    1. “Eternal” : Alles ist erlaubt. Alles. Wirklich alles.

    2. “Extended”: Nur Codizes, Supplements, Dataslates und die Befestigungen aus Stronghold (Ausser Av15 Bunker)

    3: “Restricted”: Nur Codizes und Supplements in Printform.

    Als Beschränkungen etablieren, auf T3 ect. so vermerken und fertig.
    Nicht 349 Seiten Beschränkungstext pro Turnier.

    PS: Ich gebe niemlas auf! NIEMALS!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.6/5 (20 votes cast)
    • NukaCola sagt:

      3: “Restricted”: Nur Codizes und Supplements in Printform.

      Die iKnights sind jetzt auch in Printform…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.6/5 (9 votes cast)
    • Darkdreamer sagt:

      Ich sehe Format 2. als völlig Falsch eingegrenzt an
      Die Befestigungen und datas machen es genau so schrottig wie das Format 1.

      Format 2. Nur Codices und Suplayments

      Format 3. Nur reine Codices nichts anderes.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 2.8/5 (8 votes cast)
      • Moschpit Team sagt:

        Du hast Format 4. vergessen, nur Modelle mit Widerstand 3 und keine Schußwaffen über S3.

        Im ernst: Deine Vorschläge sind so restriktiv, es gibt nicht ein Turnier das so radikal ist. Ich denke das würde sich nicht durchsetzen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.5/5 (8 votes cast)
        • Darkdreamer sagt:

          Doch gibt es Schon die Turniere in Ratisbona lassen zum beispiel nichtmal Alierte zu.
          Wobei sich das wohl ändern wird denke ich.
          Stronghold ist der schlimmste einschnitt im Balancing ever… ich würde es immer Bannen außer eben beim 1er format

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 2.8/5 (10 votes cast)
          • Tetsu sagt:

            Das auch keine allierten zugelassen werden, finde ich gut – da spielt man endlich wieder 1 vs. 1 und kein halbes Multiplayer…

            …einziger Nachteil ist halt das Armeen mit echter Standardschwäche und ähnlichem wie CSM dadurch ein wenig gef… …ähm, besonders Slaaneshaffin sind, aber irgendwas ist ja immer und wenn man anfängt darauf Rücksicht nehmen, kann man an sich auch gleich wieder Formationen und Dataslates zulassen, weil die teilweise so hätten im Codex sein müssen – am ende Promotet man damit noch zu schwache Codice, weil man ja bereit ist sich Dataslates oder Zweitarmeen (Verbündetenkondingent) zuzulegen, wenn GW den Hauptcodex nur schlecht genug macht.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
    • Kampfente sagt:

      Find ich gut. Restricted und unrestricted gab es bei Mageknight auch. Oder 40k brauch sowas wie COMBAT bei Fantasy.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.4/5 (5 votes cast)
      • Anomander Rake sagt:

        Bitte nicht. Das macht aus unübersichtlich nur unübersichtlich mit Einschränkungen.

        Finde man sollte einfach 1 Codex + 1 Optionale Option von oben und gut ist ;) (wurde hier ja schonmal vorgestellt)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
        • Darkdreamer sagt:

          Das fürd zu einem Autowinn desjehnigen der die Dickste D-Einheit aufstellen kann…

          Auf dem Turnier in Rosenheim wurde das so versucht…
          führte dazu das jemand einen Transzendierenden C-tan gespielt hat und der einfach unbesiegbar war mit seinen pizatellern

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
          • Anomander Rake sagt:

            Entschuldigung D Waffen sind immer ausgenommen, hatte vergessen das dazu zu schreiben

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    • khoRneELF sagt:

      Keine Ahnung, was die Panik soll. Wenn wir das bei unseren Miniturnieren schaffen, dann doch wohl auch die geübten Orgas. Im Prinzip ist bei uns alles verboten, was nicht “klassisch” ist. Ich würde da nicht zu individuell-selektiv werden, sonst fühlen sich die Leute immer gleich benachteiligt. Einfach großzügig Dinge “abschneiden” und schon sitzt der Bart wieder perfekt. ;)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.1/5 (9 votes cast)
    • PhiSt sagt:

      und wenn das wieder anfängt sind wir in der 4. Edition wo maximal 6 Stukas oder 12 Destruktoren oder 6 Obbis zugelassen waren…

      ich hoffe die Gerüchte zu einer neuen Edition stimmen und wir haben den ganzen Scheiß bald in einem egelbuch geklärt…

      Ich bin übrigens auch nur für Codices + Allierte ohne Dataslates.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (6 votes cast)
      • Anoush sagt:

        Das war mir eigentlich sehr sympatisch mit den Einheitenbeschränkungen. Es gibt sehr viel mehr her als das heutige “Schmeißt alle eure Extra-Bücher in den Müll” Beschränkungssystem.

        Dass es unbeschränkt auch nicht mehr geht, ist allerdings schade, und da halte ich den richtigen Kompromiss für wichtig.

        * Es darf ein Codex für das Hauptkontingent und EIN weiteres Dokument mitgenommen werden.
        * Alle Battle Brothers zählen stattdessen als Allies of Convenience.
        * D-Waffen dürfen nur als Nahkampfwaffen mitgenommen werden. (oder gar nicht je nach Geschmack)
        * Kein Fahrzeug über X Hullpoints oder X Punkten (damit kann man ein bisschen flexibler die “kleinen” Superschweren wie Knights z.B. zulassen und die anderen sperren)

        Und ganz wichtig im heutigen Umfeld, und damit das Spiel nicht nur in der fünften Runde gespielt wird:

        * Wenn irgendwo steht, dass ein Save wiederholt werden darf, verbessere den Save stattdessen um +1 bis zu einem maximum von 2.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
        • Medjugorje sagt:

          finde ich nicht gut – die Regeln sollten soweit garnicht verändert werden ausser evtl D-Waffen wobei ich sowieso – wie die meisten – nur Codex + Ally + Supplements zugelassen werden – weder Stronghold, Dataslates noch Superheavies etc

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 2.6/5 (5 votes cast)
          • Anoush sagt:

            Vielen Dank für diese Meinung.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Hahaha der Medjugorje ist ja geil, sagt erst er will die ganzen Regeländerungen nicht und schlägt dann genau die gleiche Menge Regeländerungen vor :)

            Made my day

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
      • Fingerkrampf sagt:

        warum nicht gleich nach 5er edition spielen? Dann gibts sowas wie Ritter nicht und fertig.
        Btw. schöner aop. fehlen nur noch n paar Pfeile und Queerverweise und das Chaos wär perfekt…

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
        • Haakon sagt:

          Weil die 5te Edition ja ein Inbegriff für ein ausgeglichenes Spiel darstellte.

          Ich habe echt noch ein Weilchen überlegt ob ich den Sarkasmus finde…

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Besser als die aktuelle Situation mit den Pizzatellern war es schon.

            Der Vorteil wenn man nur nach 5. spielt ist, dass man entsprechende Balance schaffen könnte mit Beschränkungen.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 1.0/5 (3 votes cast)
          • Haakon sagt:

            “Der Vorteil wenn man nur nach 5. spielt ist, dass man entsprechende Balance schaffen könnte mit Beschränkungen.”

            Und das wäre in der 6ten nicht möglich mit Beschränkungen? Pizzateller verbieten und fertig.

            Sicherlich hat die 6te Edition auch Schwächen, aber die hatte die 5te auch, spätestens wenn man sich die Wundgruppen anschaut. Als Spacewolves Spieler habe ich da selber von profitiert mit Terminatoren etc, aber wirklich wünschen tue ich mir das auch nicht wieder. Auf Wagenburgen habe ich persönlich auch nicht unbedingt Bock.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
  24. Anonymous sagt:

    GW nach mehr content fordern

    meme

    haten weils mehr content gibt

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.3/5 (16 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      “Haten”, weil die Regeln von diversen Einheiten/Formationen in die Codices gehört und nicht als DLC verkauft gehören!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.8/5 (13 votes cast)
      • Bandera sagt:

        “Haten”, weil ein solcher Codex mit allem drum und dran dann in Printform mindestens 80€ kostet. Die am lautesten herausgebrüllten Lösungen sind nicht automatisch die Besten.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.3/5 (3 votes cast)
  25. Gizmo sagt:

    Jam na sollte es wieder vereinfachen, vor allem die Alliierten Regeln mag ich garnicht. Man sollte mit den STärken und Schwächen seiner Armee leben. Früher wusstest du wo die Stärken bzw. Schwächen deiner und anderer Armeen lagen und konntest entspredchend planen und Aufstellen…durch diese Allieierten Regeln und Anschluss von Truppen ist doch gar keine gute Balance mehr hunzukriegen. WIe wil GW in Zukunft noch einzigartige Armeen mit eignem Spilstil herzaubern wenn ich aus dem Gesamten Sortiment lustig Rosinen picken kann? Dabei ist doch reel garnicht mehr abzuschätzen wie stark eine Armee für sich genommen ist. Früher war es so das Tyras bsp. sehr gut im Nahkampf waren…Tau dagegen konnten gut schießen. Sie mussten auch ordentlich im Fernkmapf austeilen denn im Nahkampf waren sie verloren. Jetzt stelle ich Tau auf die im Fernkampf brillieren und nehme dazu Dämoenen um im Nahkampf ordentlich reinzuhauen – die Armee hat eigentlich keine Schwäche mehr. So werden entweder eh schon vorhandene Vorteile weiter aufsummiert oder Nachteile die eigentlich bestehe weil es woanders Vorteile gibt ausgemerzt. Die Folge ist ein Spiel in dem alles zu Einheitsbrei verschwimmt. Grey Knights sind stark aber finden sich mittlerweile als Ally Kontingent ist fast jeder Armee die sie mitnehmen kann. Eigentlich spiele ich in fast jedem Spiel gegen Space Marines eigentlich gegen Grey Knights. Der Unterschied zwischen SM und GK leigt nur noch darin ob der Inquisitor und seine Termis von 2 Angriffstrupps der GK oder 2 Taktischen Trupps und einem Scriptor begleitet wird. Na Toll GW – einzigartige Armeen sind was anders! Meiner Meinung nach sollten die Allys weg und Bestimmte Armeen sollten über Zusatzbücher (wie früher/ Armageddon) eigene Listen bekommen wo man sich dann etwas austoben kann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.4/5 (11 votes cast)
    • Hjalfnar_Feuerwolf sagt:

      Gegen die Alliierte oder Supplements habe ich nichts…aber diese neuen “Codizes” wie der für die Inquisition oder die Knights sind keine Codizes. Das. Sind. Erweiterungen. Punkt. Supplements wie die Farsight Enclaves oder Iyanden sind völlig in Ordnung in meinen Augen, aber Erweiterungen wie die Dataslates, die Pseudocodizes oder die Erweiterungsbücher (nix anderes sind sie) Stronghold und Escalation gehören für mich dediziert erwähnt bei den Turniervorschriften.

      Simpelste Einschränkung wäre: Kein Stronghold, kein Escalation, keine Dataslates. Keine superschweren Einheiten. Maximal ein Alliierter. Damit sind Knights raus, Inquisition drin aber vernünftig eingeschränkt, und die restlichen Codizes und Codex-Supps weiterhin normal nutz- und kombinierbar.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.6/5 (14 votes cast)
      • Darkdreamer sagt:

        “Simpelste Einschränkung wäre: Kein Stronghold, kein Escalation, keine Dataslates. Keine superschweren Einheiten. Maximal ein Alliierter. Damit sind Knights raus, Inquisition drin aber vernünftig eingeschränkt, und die restlichen Codizes und Codex-Supps weiterhin normal nutz- und kombinierbar.”

        Dieses Zitat von Hjalfnar_Feuerwolf kann ich nur voll und ganz unterschreiben!

        Diese Regelung währe meiner Ansicht nach die Beste für den 2. Slot der von Moschpit vorgeschlagenen 3er Abstufung.

        Das ist meiner ansicht auch dass was bei dem Aktuellen Umfeld die meisten spieler anziehen wird.
        Die Spaßspieler nicht von Turnieren vertreiben wird und den Profis genügend möglichkeiten lässt.

        1. ist dan mit absolut allem (werden meiner Ansicht nach nich viele spieler sein die auf sowas fahren außer einmal im Jahr zum spaß haben)

        3. Währe dann nur Codices und Standalone Armeen nach Iyanden oder Clan Rauken oder Sentinels oder so.
        Keine Alis und Max die Aegis als Befestigung aus dem Regelbuch

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
        • Medjugorje sagt:

          sign

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
          • Hjalfnar_Feuerwolf sagt:

            Da kann ich nur “Danke” sagen.^^ Habe genau diese Einschränkung gerade für unser clubinternes Turnier vorgeschlagen. Wenns so weitergeht, haben wir vielleicht sogar demnächst ein erstes größeres, auf T3 angemeldetes Turnier. Hoffentlich mit diesen Regeln.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)