Das Ende der Drakenburg?

| 7. March 2014

Nun haben wir hier auf 40kings ja schon häufiger über die aktuelle Situation von Games Workshop berichtet: Aktienkurs im Keller, Gewinn trotz div. Sparmaßnahmen nicht überzeugend, Preiserhöhungen und Ein-Mann/Frau Ladenlokale prägen aktuell das Bild. Wer sich nochmal genauer damit auseinandersetzen will, dem empfehle ich das Editoral zur Lage von GW.

Jetzt haben wir von unseren Spionen in Düsseldorf folgendes Bild erhalten:

IMG-20140307-WA0000

Was zunächst völlig harmlos aussieht entpuppt sich bei genauerer Ortskenntnis als ein in der Entstehung befindliches, kleines Ladenlokal von Games Workshop, das sich bezeichnenderweise ca. 200 Meter von der Location der Drakenburg, dem GW HQ in Deutschland, entfernt befindet.

Damit scheinen sich die Gerüchte zu bewahrheiten, dass GW den “Standort” Deutschland nicht mehr eigenständig weiterführen will und sie scheinen auch trotz einiger anderslautender Behauptungen relativ schnell aus dem Mietvertrag in der Drakenburg herausgekommen zu sein. So werden wir wohl über die nächsten Wochen mitkriegen, dass in Nottingham die bereits angekündigte “Europazentrale” auch für den Vertrieb in Kontinentaleuropa aufgebaut wird und damit die Struktur der Firma noch stärker in England zentralisiert wird. Ob damit auch das Ende der bisher unabhängigen Firma Games Workshop Deutschland eingeläutet ist, bleibt abzuwarten.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.5/10 (8 votes cast)
Das Ende der Drakenburg?, 5.5 out of 10 based on 8 ratings

Tags:

Category: Allgemein

About the Author ()

braindead

Comments (56)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Moschpit Team says:

    Die Verkaufs- und Spielfläche der alten Drakenburg kosten ca. 15.000€ im Monat Miete.

    Da kann sich ja jeder selber mal ausrechnen, ob er privat Lust hätte eine oft gähnend leere Gaming-Area zu finanzieren.
    Natürlich gibt es nur noch Verkaufsfläche, weil sich mit Spielfläche keine Geld verdienen lässt. Die UMSONST angebotene Spielfläche war immer leer.
    Da muss man sich nicht wundern, oder?
    Keine Ahnung wie das in anderen Läden aussieht, aber in Düsseldorf wird in keinem Laden GW gespielt wenn man da mal reinkommt. Die Kids die da rumhängen spielen alle Karten (magic, Yugi etc.).

    Tabletop wir privat im Keller gezockt oder halt zu geringen Prozenten auf Turnieren.
    1-2 Platten zum Probespielen und Kennenlernen reichen in den Läden.

    Um kommerziel Turniere durchführen zu können, müsste man 80€ plus pro Teilnehmer und Tag nehmen, das geht nur in den USA. Dieses Geschäftsmodell ist dem deutschen Spieler nicht zuzumuten. In den USA ist mit großen Turnieren ein Flug und Hotelkosten verbunden, in Deutschland wollen die Leute auf dem Hallenboden schlafen.
    Mag an dem Einkommen der Zielgruppe liegen, aber daraus wird leider kein Geschäftsmodell.
    Das hat GW erkannt und beschränkt sich aufs Püppchen verkaufen, man kann Gaming Ares allenfalls als Marketingkosten abschreiben, aber selbst das ist fragwürdig, da die Wirksamkeit schwer nachzuweisen ist.

    Ich vermisse die gaming area, da ich dort keine turniere mehr veranstalten kann. Um ein Turnier in Düsseldorf anzubieten, müsste ich ca. 80€ für ein Zweitagesturnier nehmen, nur um die Kosten zu decken, dann hab ich noch nichts verdient. Im ländlichen Raum und günstigen Mehrzweckhallen sieht das anders aus, in Großstädten ist das schwierig und teuer.

    Egal, Rest in pieces Drakenburg, schön war die Zeit 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.8/5 (9 votes cast)
    • Nobody says:

      Bitte gewöhnt euch doch mal den Begriff “Püppchen” ab!

      Damit diskreditiert ihr euer eigenes Hobby auf das Niveau von “Barbis Traumhaus”. … also ehrlich -.-‘

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.4/5 (5 votes cast)
      • Darth Freder says:

        “Hochwertige Konfliktsimulationsproxies” wäre aber ein Euphemismus.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
      • khoRneELF says:

        Meine typischen Tennisgegner kennen ja mein “Nerdhobby”. Neulich war ein mir bis dato unbekannter Spieler kurz mit bei mir drinnen, weil wir Bälle holen wollten. Da hat er in der Vitrine meine Space Marines gesehen. Sein Gesicht sah ungefähr so aus als würde ich mit “Barbies Traumhaus” spielen. Wohl kein großer Unterschied.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
      • Bushwick says:

        …wenn du dir “Gayknights” abgewöhnst! 😉

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Intoxic says:

    Also für die Mitarbeiter immer Käse, (allgemein nicht nur Drakenburg da scheint ja niemand entlassen worden zu sein).

    Allerdings bin ich jemand der höchstens 1-2x im Jahr in den Store rennt und jedes mal wenn ich da war, war der Laden zwar voll aber nicht mit potenziellen Käufern.

    Und ja das kann ich erkennen das gehört zu meinem Job, Kaufinteresse zu erkennen. Vielleicht liegt es genau an dem Laden bei mir vor Ort und woanders ist es anders.

    Aber sollte der Laden bzw seine Kunden eine Referenz für andere sein. Kann ich das ganze verstehen.

    Turniernachwuchs über den GW Laden kann ich nicht beurteilen aber ist dem wirklich so ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Ensign says:

    BIn vorgestern dran vorbei gefahren.

    Der neue Laden sieht von außen so aus, als wäre er nicht mal ein viertel so groß wie die Drakenburg. Als “HQ” oberpeinlich. Selbst in kleineren Städten gibt es größere Läden.

    Die alte Drakenburg sieht etwas wüst aus. Die ehemals gut bestückte Gamingarea ist geplättet, überall stehen nur noch Kisten und Kartons.

    Ob das eine gute Idee war, das Ladenlokal zu verlagern, bezweifel ich stark! Gut ist, dass die umliegenden Stores, die auch GW im Angebot haben, davon sicherlich profitieren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
    • Reader says:

      @ Ensing

      Der neue Laden ist in der Tat viel kleiner und dient primär als Verkaufsfläche (war ja auch Sinn der ganzen Sache ;)). Allerdings geht nach hinten trichterartig auf und bietet hinten dann doch durch aus Platz für Spieltische etc.

      Ob das als HQ angemessen ist? Im Vergleich zur Drakenburg sicher nicht, aber man darf ja auch nicht vergessen, dass es dieses HQ gar nicht mehr gibt, sondern jetzt alles von England aus dirigiert wird. Der neue GW ist halt der “GW Düsseldorf” und nicht mehr das HQ von GW in Deutschland. :)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
      • doom says:

        Ja für das Reine Abcashen langt ne Kasse.
        Zum spielen aber nicht!
        Warhmmer ist aber leider ein Spiel!

        GW hat den non englischen Markt abgeschrieben genauso wie die Tunier Landschaft.

        So ein kleiner Laden in irgend so ner hinter strasse zieht bestimmt keine Neuen Kunden an. Das will man wohl auch nicht.

        Das Hobby stirbt und GW nutzt die Gelegenheit alle Läden dicht zu machen un noch mal richtig Abzusahnen. Und auf Händler und gamer wird geschissen!

        Supplements in English Only
        und Direkt Only Whirlwinds und viele andere Kits sprechen ja ne klare Sprache oder?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 1.6/5 (9 votes cast)
        • Chak says:

          Das Hobby stirbt bestimmt nicht. GW ist nicht das TT Hobby, wer das nicht versteht…dem ist in der Tat nicht mehr zu helfen.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.0/5 (8 votes cast)
          • ZZG says:

            GW ist aber der mit Abstand (80%+) größte Brocken des TT-Hobbys und somit marktentscheidend. Außerhalb der GW-Systeme trifft man kaum auf die “gesellschaftliche Mitte”, sondern fast nur auf irgendwelche Nerds, die man außerhalb des TT-Hobbys nicht einmal angucken würde.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.7/5 (9 votes cast)
          • Voice says:

            Sicher ist GW nicht “das Hobby”. Was aber viele gern großzügig übersehen ist, dass kaum jemand außer GW aktiv versucht, das TT-Hobby zu verbreiten. Es hat schon seine Gründe, warum fast jeder über WH oder 40k ins Hobby einsteigt und nicht über Nischenspiele für TT-Veteranen.

            Wer wirbt denn Neulinge außerhalb des jeweiligen, meist eher abgeschotteten Freundeskreises an? Das sind ja fast nur die ach so nervigen Rothemdchen im GW-Shop. Der typische Fantasyladen-Betreiber macht sich die Mühe kaum und Online-Shops haben noch nie Leute ans Spielen gebracht.

            Klar würde es auch weiter TTs geben, wenn GW mal ganz verschwindet. Nur eben mit immer weniger aktiven Spielern, einem immer kleineren Markt und am Ende auch immer weniger und Anbietern.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.0/5 (3 votes cast)
          • doom says:

            Ohne GW = keine Modele zum anmalen (nur gebrauchte)
            Ohne GW = keine neuen Regeln Update buff o nerfs = also wird sich irgend wann ein beste Liste rausstellen und nur noch die gespammt werden.

            Ausserdem wird es langweilig auf dauer ein Hobby zu betreiben das nicht Unterstüzt ist.

            GWs plan ist noch so viel wie möglich ab zu cashen.
            Für das spiel ist das nicht gut. Und somit auch nicht für Verkaufszahlen. Aber GW will ja Gewinn maximierung und nicht höhere Auflage.

            Ergo wird es zunehmend weniger spieler Geben. Somit kann man von Tot des Hobbys sprechen.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (1 vote cast)
  4. Dosenöffner says:

    Da sind die Kunden dran schuld, die nicht genug bei GW direkt kaufen. Wer nicht kauft, braucht sich nicht zu wundern, dass die Läden dicht machen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.8/5 (24 votes cast)
    • Anonymous says:

      Sind die Kunden auch Schuld an den schlechten Regeln?

      Oder den schlechten Umgang mit Events?

      Oder dem sinkenden Preisleistungsverhältnis bei vielen GW Produkten?

      Zudem kann man bereits viele Produkte nur noch bei GW Direkt kaufen.

      Auch hat GW leider den Archivservice eingestellt, so dass man leider keine alten Miniaturen mehr kaufen kann (würde gerne eine Zwergenarmee mit alten Metallmodellen aus der 4.-6. Edition kaufen, kann ich aber nicht bei GW, und EBay ist mir zu mühselig, dann halt eine AoW Zwergenarmee).

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.8/5 (10 votes cast)
    • Cable says:

      Der Kunde ist nicht verpflichtet bei GW direkt zu kaufen, aber GW ist verpflichtet, wenn es Läden betreibt, diesen kundenorientiert und kompetent zu betreiben bzw. entsprechend zu besetzen und die Angestellten angemessen zu bezahlen.
      Ansonsten hat GW das Prinzip eines Ladens nicht verstanden.
      Schlecht organisierte Läden fallen in den Verantwortungsbereich des entsprechenden Managements, nicht in den Bereich der Mitarbeiter vor Ort, die sich an die Weisungen zum Kundenumgang halten müssen.
      Also kurz gesagt: Nicht der Kunde ist “Schuld”, sondern GW hat es nicht hinbekommen attraktive Läden anzubieten bzw. motivierte Mitarbeiter zu fördern.
      Deshalb müssen die Läden dicht machen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.9/5 (11 votes cast)
      • khoRneELF says:

        Mal ganz ehrlich: Die kluegsten Köpfe waren in GW Läden nicht unbedingt die Regel. Da hält sich mein Mitleid in Grenzen. Und ja: Es gab auch andere. Aber niemand braucht einen Philosophie-Studenten im 15. Semester.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 1.7/5 (18 votes cast)
    • Medjugorje says:

      @Dosenöffner – ich hoffe dein Beitrag war ironisch gemeint

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.8/5 (6 votes cast)
      • Dosenöffner says:

        jo – kann man so sehen. Ist natürlich wahr, dass ein Händler eingeht, wenn die Leute nicht genug kaufen. Aber die Kaufempfehlung reserviere ich dann doch lieber an die unabhängigen Einzelhändler.

        Meine Trollattacke hat sein Ziel erreicht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 1.0/5 (7 votes cast)
    • HorstHorstmann says:

      @ Dosenöfner. Das ist nicht dein ernst oder? GW hat reihenweise gut laufende Einzelhändler mit ihren Scheissläden kaputt gemacht. Bei diesen unabhängigen Händler konnte man ohne beschissene Auflagen, extrem nervige Verkäufer oder anderen “Hobbiysten Blödsinn” der vor allem ältere Spieler ohne Ende nervt, spielen. Das GW Läden dicht macht hat rein damit zutun das sie den Hals nicht voll genug bekommen und sich in vielen belangen nicht die Bohne für ihre Kunden und Händler interssieren!

      Wer jemals in einem guten Tabletop Laden war, weiss das GW Läden einem im Hobby eher einschränken als in irgendeiner Form weiterhelfen…..

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
  5. sniperjack says:

    In dne USA haben sie den letten Battlebunker geschlossen. In den Uk suchen sie deutschsprachige Laden-Betreuer für den Standort Nottingham. Da ist also wohl kaum einer der HQ-Deutschland Mitarbeiter mitgezogen. Btw. hat mal Freitag einer versucht die Hotline zu erreichen. Mein Händler hat da keinen an die Strippe bekommen und das Lager hat es wohl auch verbockt Ware zu schicken. Kunden die nicht bedient werden können. Das schlimmste was passieren kann. Es mag am Umbruch liegen. Ich kann nur hoffen, dass sie das wieder unter Kontrolle bekommen. Sonst bricht der Umsatz noch wie bei Ullisses wie bei ihrer HP-Umstellung ein 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
  6. orthanc says:

    hmmm

    ich finde das irgendwie gut, dass gw die großen läden aufgibt und nur noch verkaufsläden ohne spielbereiche hat…. denn so kommen EH, die den luxus eines spielbereiches anbieten wieder in den genuss leute eben mit diesen anzulocken…

    und wenn gw nicht an die EH liefern will, so kann man auch über zwischen Händler wie Burst oder wayland seine ware ordern…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.4/5 (8 votes cast)
    • Anonymous says:

      Sign! Was GW mit den eigene Stores macht juckt mich reichlich wenig, denn da bin ich eh nie rein. die Rothemden haben ja nicht umsonst einen speziellen Ruf… Bei meinen lokalen Püppchendealer kaufe ich bewußt ein, um ihn zu unterstützen, denn dort gehe ich gern hin und spiele dort auch gerne. Ich wette, die Hälfte der Leute die sich hier beschweren, kauft ohnehin nur online möglichst günstig ein..”

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.0/5 (8 votes cast)
  7. Moschpit-Team says:

    Euch sollten die Mitarbeiter des HQ leidtun, der Laden ist doch gut weggekommen, die ziehen nur in eine kleiner und günstigere Location um. Schlimm war es für das ganze HQ Team.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.4/5 (10 votes cast)
    • Cable says:

      Mag sein, dass kann ich nicht beurteilen.
      Wenn dem so ist, dann danke für den Hinweis.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
  8. Igor says:

    Es läuft eigentlich so, wie bei allen Aktiengesellschaften, die aufgrund eines Gewinneinbruchs kalte Füße bekommen: Es wird am unteren Ende gespart. Natürlich nur vorerst. Erst wenn man merkt, dass der Gewinn weiter einbricht, wird auch weiter oben gespart, in der Chefetage. Weil anschließend der Gewinn noch weiter sinkt, wird die Chefetage ausgewechselt. Und die neue Chefetage hat ganz neue Ideen und fordert Investitionen der Aktionäre, damit das zuvor an die Wand gefahrene Unternehmen durch Vergrößerung gerettet werden kann. Erst dann zeigt sich, ob GW überleben wird oder nicht.

    Ich bin der Meinung, GW ist nicht mehr idealistisch sondern ausschließlich gewinnorientiert eingestellt. Und genau da liegt der Fehler. Es lässt sich mit einem großen Restaurant vergleichen, welches zwar einen hervorragenden Umsatz macht, engagierte Mitarbeiter und sehr zufriedene Gäste hat, den Inhaber aber nicht zufrieden stellt, weil er nicht jedes Jahr um eine Million reicher werden lässt.
    Also beschließt der Inhaber, der nicht der Koch ist und auch nicht serviert, seinen Gewinn zu optimieren. Er entlässt alle Angestellten bis auf zwei Köche, gibt sein Restaurant auf und zieht unter gleichem Namen in einen Imbissladen. Trotzdem er doch die gleichen Gerichte anbietet und noch viel mehr Werbung betreibt, bleiben die Gäste aus. Warum wohl?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.6/5 (16 votes cast)
    • Saltsilk says:

      Games Workshop war schon immer ein gewinnorientiertes Unternehmen. Spiele bspw., die finanziell nicht funktionierten, wurden auch früher schon in kürzester Zeit fallen gelassen (siehe Gorkamorka oder Inquisitor).

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.9/5 (9 votes cast)
      • khoRneELF says:

        Völlig richtiges Handeln von GW. Ich glaube, dass viele denken, dass es bei einem weltweit agierenden Konzern mit einer derartig großen Kundschaft anders funktionieren könnte. Kann es aber nicht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.9/5 (18 votes cast)
        • Medjugorje says:

          naja, es gibt genug AG´s bei denen – zumindest gefühlt – der Kunde sich nicht verarscht vorkommt. Und hier meine ich mit Kunden nicht nur nur die Hauptzielgruppe von 14jährigen sondern wirklich alle.

          Allerdings habe ich mich zu wenig mit dem Thema beschäftigt, schliesslich gibt es einige Firmen die auch AG´s sind, aber viele Aktien noch im eigenen Besitz.

          Bei BMW klappt das auch obwohl/oder gerade weil die Quandt`s hier viel Mitsprachrechte haben.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 4.7/5 (6 votes cast)
  9. Cable says:

    Es tut mir für die Mitarbeiter sehr leid.
    Kann es dennoch sein, dass GW davon auf lange Sicht profitiert???
    Ich hoffe es so sehr, denn ansonsten wäre das Wegrationalisieren von Mitarbeitern, ob in der Drakenburg oder anderswo vollkommen sinnlos.
    Allen die bei GW ihre Arbeit verloren haben, drücke ich jedenfalls die Daumen für einen Neuanfang.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
    • The Truth says:

      Ich denke mir, dass die große Chancen bei Vermögensberatungen oder den Zeugen Jehovas haben werden.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 1.5/5 (22 votes cast)
      • Moschpit-Team says:

        Jo oder keine. Kennst Du irgendwen davon? Nein? Dann halt doch mal die Fresse.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.3/5 (18 votes cast)
      • Cable says:

        @Truth
        Was willst du uns damit auf diesem Blog sagen?
        Das es dir besser geht als den freigesetzten Mitarbeitern der GW Krise?
        Super dann freu dich, aber ergötz dich nicht an der Situation anderer.
        Ich jedenfalls werde mich freuen, solltest du, falls du den Mumm hast auf einem Turnier aufzutauchen, einen kleinen Ellenbogencheck bekommst.
        Warum????
        Weil es mich nervt, wenn man sich auf Kosten anderer erhöht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.2/5 (13 votes cast)
        • anonym says:

          Ich fand den Kommentar auch scheisse, aber darauf mit “ich freue mich dir einen ellbogencheck zu geben” ist auch kein besseres niveau. Sorry!

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.7/5 (9 votes cast)
          • Cable says:

            Deswegen habe ich es so überspitzt geschrieben.
            Ich möchte nur aufzeigen, wie unfair und brutal solche Kommentare sind.
            Natürlich ist das kein! Aufruf die körperliche Integrität von jemandem zu verletzen.
            Aber gerade online wird immer wieder in einer Weise gepostet, dass, wenn auch nicht die körperliche Integrität, so aber doch das Wohlbefinden anderer stark angegangen wird.
            In diesem Sinne gebe ich dir Recht, dass mein Posting nicht besser war, aber das sollte es auch nicht sein, es soll einfach deutlich machen wie schnell grenzen Überschritten werden, nicht nur körperlich.
            Von daher könnt ihr mein entsprechendes Posting gerne löschen.
            @Truth: Gut das du dich wehrst, wenn jemand einfach deinen Nick missbraucht.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (6 votes cast)
          • khoRneELF says:

            Internet-Eier.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.2/5 (11 votes cast)
          • Anonymous says:

            Damit scheinst du dich ja bestens auszukennen, schließlich hast du ja primär “Interneteier”, denn auf richtigen Turnieren hast du dich ja bislang nicht blicken lassen. 😉

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.4/5 (10 votes cast)
          • khoRneELF says:

            Sagt Herr Anonym, zu komisch. Die, die mich kennen, wissen, dass ich ansonsten auch nicht anders bin. Das können dir z.B. einige Kieler gerne bestätigen, mein anonymer Freund. 😉

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.8/5 (11 votes cast)
      • Truth says:

        …da hat ja jemand meinen Namen mißbraucht. Hallo – ich habe da nen Scheiß Copyright drauf!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.9/5 (7 votes cast)
        • Medjugorje says:

          wenn man genau hinsieht dann steht beim anderen “Truth” auch ein “The” davor^^

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  10. Anonymous says:

    Tja, so sieht halt die Zukunft aller GW Läden aus, sofern sie “groß” sind im Vergleich zu den Ein-Mann-Läden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
  11. khoRneELF says:

    Mir doch egal. :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.2/5 (23 votes cast)
    • Anonymous says:

      Wenn dir die Zukunft der Spiele von GW egal sind, was machst du dann hier auf einem 40k-Turnier Blog? Denn Spielernachwuchs braucht man immer.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.9/5 (18 votes cast)
      • doom says:

        Er ist ein Troll Kind!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.6/5 (5 votes cast)
  12. Tetsu says:

    Was mich interessiert ist indes, wie sie diesen Schritt im WD und auf ihrer HP darstellen werden (ist doch sicher eine “große Verbesserung!”) oder ob sie es einfach totschweigen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
    • Arachnit says:

      Es wir totgeschwiegen, da nur der Produktverkauf wichtig ist und interne Regelungen und Veränderungen nicht mehr als mit höchstens ein oder zwei Sätzen dann erläutert werden…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.5/5 (8 votes cast)
  13. Chris Salomon says:

    Es war zwar abzusehen, dass im Rahmen von Kosteneinsparungen & Zentralisierung diverse Landes-HQs zu machen werden. Das jetzt schwarz auf weiss zu lesen ist natürlich was Anderes. Ich persönlich hoffe, dass es nicht zu betriebsinternen Entlassungen kommt & die Drakenburger Mitarbeiter im neuen Laden übernommen werden!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
    • General Grundmann says:

      Es wurde das GESAMTE Ladenpersonal der Drakenburg gekickt meines Wissens nach. Bis auf 2 Personen für den neuen Laden. Und nur eine dieser beiden Stellen ist noch Vollzeit, soweit ich weiß…

      Gruß
      General Grundmann

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.2/5 (6 votes cast)
      • Saltsilk says:

        Sorry General, aber die Behauptung stimmt so nicht. Die Drakenburgmitarbeiter sind recht offen damit umgegangen. Im neuen Laden wird es anscheinend einen Chef geben und einen Mitarbeiter. So weit ich weiß, ist meist noch ein Azubi in der Drakenburg, da die Berufsschule in Düsseldorf liegt. Vorher waren es mal zwei Mitarbeiter, aber der eine hat schon vor dem Wechsel des Ladenlokals den Laden gewechselt.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.7/5 (6 votes cast)
        • General Grundmann says:

          @Satsilk
          Was stimmt bitte nicht an meiner Aussage? Ich sage, es gibt noch zwei Mitarbeiter aus der Drakenburg für den neuen Laden, davon eine Vollzeitstelle.

          Du sagst, es gibt noch einen Chef und einen Mitarbeiter, sind für mich auch zwei Personen?!?

          Auszubildende sind laut BBiG keine Mitarbeiter sondern eben Auszubildende.

          Also, wo genau bitte stimmt meine Behauptung nicht? 😉

          Gruß
          General Grundmann

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.0/5 (8 votes cast)
          • Saltsilk says:

            Du schriebst:

            “Es wurde das GESAMTE Ladenpersonal der Drakenburg gekickt meines Wissens nach.”

            Fakt ist: Es wurde niemand entlassen. Es gab früher drei Mitarbeiter, einer davon war der Ladenleiter. Alle drei Stellen sind Vollzeitstellen (auch im neuen Laden). Ein Mitarbeiter hat den Laden gewechselt und die anderen arbeiten weiterhin im neuen Laden. Das Azubis im Arbeitsrecht keine Mitarbeiter sind, war mir bewusst und sollte eigentlich auch nur klar machen, dass im Laden genug Personal ist. 😉

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
          • Saltsilk says:

            Und ja, ich habe mich in meinem ersten Kommentar vertippt, es waren drei Mitarbeiter nicht zwei.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  14. Backfire says:

    Ich war gerade auch mal in meiner Mittagspause in der Drakenburg und hab nachgefragt. Am 01.April eröffnet der neue Laden (ohne Gaming-Area) und man hat mir 3x gesagt, dass es kein Aprilscherz ist

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.3/5 (6 votes cast)
    • g_g says:

      In Wien sind sie auch bereits in so einen Miniladen gezogen…ich bezweifle das sie das wirklich weiterbringt

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (6 votes cast)
  15. General Grundmann says:

    Das war doch absolut zu erwarten! :-)

    Wenn es keine unabhängigen GW-Ländervertretungen mehr gibt, dann braucht man auch keine nationalen HQs mehr und noch weniger nationale Flagship-Stores. 😉

    Wie schon besprochen, für die entlassenen Mitarbeiter tut´s mir aber natürlich trotzdem leid. :-(

    Gruß
    General Grundmann

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.3/5 (6 votes cast)