Tyraniden, meine bisher beste Armee. Aber warum zum Teufel?

| 2. Dezember 2012

 

Einen schönen ersten Advent und eine schöne Weihnachtszeit. Einige werden schon mitbekommen haben, dass ich zur Zeit Tyraniden spielen. Der erste Grund ist relativ offensichtlich. Ich finde die gut und habe schon in der fünften viel damit gespielt. Ich besitze ein stattliches Sortiment und konnte daher zu Beginn der sechsten Edition alles spielen und musste nicht proxxen. Neben dem Charakter der Armee und dem Fluff ist es aber auch immer die Synergie der Tyranidenarmee gewesen, die mich interessiert hat. Jetzt mit der sechsten Edition hat sich ja viel verändert, und man muss wirklich alles und jede Sonderregeln neu auf ihren nutzen testen. Zuerst musste ich feststellen, dass meine Toxotrophen nicht mehr das machen konnte, was sie früher so stark gemacht hat. gefährliche Geländetests sind nicht mehr so gefährlich, daher waren sie für meine geplante Liste ausgeschieden. Sowieso ist die Elite immer wieder ein Streitpunkt, der die Tyranidenspieler teilt. Hier sind sämtliche Schlüsselunits und Multitools versteckt, die im Endeffekt die Spielrichtung der Armee beeinflussen. Wenn man zum Beispiel Schwarmwachen sieht, ist das zumeist ein Hinweis darauf, dass sich der Tyranidenspieler sehr breit aufgestellt hat. Nicht in räumlicher Sicht, sondern vielmehr in Hinsicht auf seine möglichen Gegner. Mit der Harpunenknarre kann man wenig falsch machen und ist eigentlich immer gut aufgestellt. Schwarmwachen sind jedoch, trotz und auch gerade wegen ihrer Einfachheit nicht immer die beste Wahl. Für mich kommen sie im Moment nicht in Frage, da ich die Eliteauswahlen immer benötige. Zudem möchte ich mit meiner gesamten Armee so schnell wie möglich in den Nahkampf. Ein Blick ins Meta hilft da auch weiter. Weniger Fahrzeuge, jedoch mehr Flieger. Sicherlich haben Schwarmwachen auch ihre Berechtigung gegen Flieger, doch sicher ist das auch nicht. Was ist also sicher? Sicher ist die Bewegungsphase. Sicher ist auch, dass Tyraniden vor allen anderen Völkern stark im Nahkampf sind. Also versuchen wir genau das zu nutzen.

 

Anfangs…

 

… habe ich ja noch mit 30 Genestealern gespielt. Schwarmwachen waren auch mit dabei, doch mittlerweile hat sich das verändert. Beide Einheiten sind sehr gut in ihrem Feld, doch in meine Liste passt das nicht, da sie zu spezialisiert sind. Die Symbionten bildeten die Masse der Kämpfenden Basisinfanterie. Diese soll mit durchschnittlichen Nahkampfgegenern fertig werden und gefährliche Gegner wenigstens binden. Schnell habe ich festgestellt, dass Hormaganten wesentlich besser für diese Aufgabe geeignet sind. Die Überlegung hierbei ist denkbar einfach. Ersten sind sie etwas schneller und zweitens teilen sie ähnlich viel Schaden wie die Genestealer aus und drittens bekommt man für einen Toxin-stealer auch zwei Toxin-Hormaganten. 2 LP > 1LP müsste jedem klar werden. Das gleicht den Widerstand 3 auch mehr als aus.

Danach mussten die Schwarmwachen dran glauben. Welche Rhinos musste ich denn dringend abschießen? Keine! Phantome besiegt man besser im Nahkampf und Flieger bekommt man damit auch nicht sicher weg. Somit sind jetzt Zoantrophen die erste Wahl. Zuerst spielte ich 3 davon. Ich benutzte eine Mischung aus Telepathie und Biomantie, abhängig von den Würfen. Mittlerweile habe ich die Anzahl auf 2 reduziert und würfle nur noch auf Telepathie. Ich denke, dass das die beste Wahl ist, da die Telepathie am meisten in die normalen Spielmechaniken eingreift. Dazu kommt, dass man selbst mit 2 Zoantrophen (damit 4 Würfen) sehr sicher die ersten 4 Psikräfte erwürfelt, die ausnahmslos hilfreich für die Tyraniden sind (Telepathie 5 und 6 wird wiederholt, da Warpcharge 2).

 

Die Ymgarls..

 

.. sind auch sehr klasse, keine Frage. Doch interessanterweise sind es auch immer sie, bei denen ich als erstes Spare, wenn ich Punkte brauche. Das liegt sicherlich daran, dass man sich fast nie sicher ist, welche Einheitengröße nun die beste ist. Mal bin ich bei 9, mal bei 6 usw usw. Wenige kann man besser platzieren und viele haben mehr Punch. Im Moment bin ich bei 7. Die Aufgabe ist sehr unterschiedlich, da ihre Position sehr zufällig sein kann. Wenn man ihre Positon festlegt, pokert man auch stets ein wenig mit dem Gegner. Es sind immer viele Faktoren, die entscheiden, was die Ymgarls dann im Spiel auch wirklich machen. Wie bewegt sich der Gegner? Wann erscheinen die Ymgarls? Was vom Rest der Tyraniden ist gerade in der Nähe? Also ihr seht, dass man da wirklich einen Rattenschwanz an Eventualitäten bedenken muss und somit meist improvisieren muss, wenn man etwas mit den Ymgarls machen möchte. Eine Sache machen sie jedoch immer, die verändern das Aufstellungs- und Bewegungsverhalten des Gegenspielers stark und erleichtern euch somit in jedem Fall den Zugriff mit dem Rest der Armee, wenn eure Armeeliste das unterstützt.

 

Die Ymgarls/Doom/Morgon-Synergie

 

Das ist eine ganz witzige Sache, die ich mit den Spielen feststellen konnte. Wie ich ja oben beschrieben habe, verändern die Ymgarls das Verhalten des Gegners. Er wird sich anders aufstellen und bewegen, als wenn die Ymgarls nicht vorhanden wären. Dafür gibt es eigentlich nur 2 Optionen. Er fächert sich auf, um die Wege für die Y-Symbionten länger zu machen und viel Gelände zuzustellen. Oder er steht Kompakt und schirmt sich ggf. mit eigenen entbehrlichen Einheiten vor dem Ymgarls ab. Beides ist gut für die Tyraniden. Weite Fächerung bedeutet auch, dass man nicht gegen die ganze Armee des Gegners kämpfen muss und kaum Gegenstöße befürchten muss. Man kann Einheiten isolieren und vernichten, bevor der Rest des Armee reagieren kann. Sollte der Gegner jedoch kompakt stehen, kommt die Doom von Malantai und der Morgon ins Spiel. Der Seelensauger der Doom erklärt sich hier hoffentlich von selbst. Der Morgon hat mehrere Funktionen. Er macht ein bisschen Schaden mit der Schablone.. ok, doch das interessanteste ist, dass er Einheiten vernichtet, die sich nicht unter seinem Footprint wegbewegen dürfen. Das ist sehr interessant, wenn eine Armee verschachtelt und kompakt steht. Alle Gegner, die verschoben werden, gelangen im Bestfall noch näher an die Tyranidenarmee und eventuell sogar außer Deckung.

 

Also..

 

… sind das meine derzeitigen Gedanken zu den Tyraniden. Ich denke, dass sie große Probleme mit Dark Eldar und Greyknights haben können, sind aber sonst gut aufgestellt. Alles auf der Grundlage dessen, dass die Regeln für furchtlose Einheiten enorm verstärkt wurden und, dass Angriffe in laufende Nahkämpfe keinen Ini-Malus erhalten. Denn nicht von alledem würde ohne diese Regeln funktionieren. Meine Tyranidenliste wächst und gedeiht jeden Tag und wahrscheinlich wird sie sich bis Regensburg noch einige Male verändern. Ich halte euch auf dem Laufenden…

 

p.s.: Bevor ich es vergesse: Meine beste bisherige Armee sind die deshalb, weil ich jetzt 13 Turnierspiele in Folge mit ihnen gewinnen konnte :)

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.8/10 (33 votes cast)
Tyraniden, meine bisher beste Armee. Aber warum zum Teufel?, 8.8 out of 10 based on 33 ratings

Tags: , , , , ,

Category: Allgemein, Listen und Analyse, Taktik, Turniere

About the Author ()

Comments (50)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Anonymous sagt:

    Was mich mal interessieren würde ist wie geht eigentlich ihr Tyraspieler mit Fliegern um?

    Ich zermattere mir da echt den Kopf drüber habe aber noch keine Universalllösung gefunden.
    Meiner Meinung nach gibt es nur 4 Lösungen:

    1: Der fliegende Neurotyrant
    Pro: Hat viele Schuss und besitzt die Sonderrelgel Skyfire.
    Contra: Nur Stärke 6, leicht vom Himmel zu holen und ein Punktegrab.

    2: Schwarmwachen
    Pro: Bringen bei genug Exemplaren genug Schuss und die notwendige Stärke mit.
    Contra: Kein Skyfire, recht geringe Reichweite.

    3: Aegsis Verteidigungslinie
    Pro: Sehr effektiv.
    Contra: Ziemlich teuer.

    4: Ignorieren
    Pro: Man hat mehr auf dem Feld und kann in den ersten 1/2 Runden relativ gut rushen.
    Contra: Todessicheln, Vendetten und Co. pulveriesieren nach und nach eigentlich ohne Mühe deine Gesamte Armee.

    Tja jetzt mal an euch Turnierprofis, handhabt ihr es auch so oder habt ihr ev. sogar eine noch bessere Idee?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
  2. Anonymous sagt:

    Danke für deine “Erklärung” (wir wissen jetzt warum Tyraniden deine beste Armee sind ;) ).

    Spielberichte mit Analysen wären natürlich toll.
    Dann aber bitte mit weniger Rechtschreibfehler (o.ä.)…senkt die Qualität eines Artikels doch erheblich.

    Weiterhin viel Erfolg.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.7/5 (12 votes cast)
  3. Athenys sagt:

    Ich finde es super, dass Kayu erfolg mit Tyraniden hat und auch, dass er damit andere Tyranidenspieler ermutigt, aus ihren Löchern zu kommen… ABER ich muss sagen, dass ich mir von dem Bericht so viel mehr erwartet habe!

    Klar, jetzt weiß ich natürlich, dass Schwarmwachen Allrounder sind, Zoantrophen super mit Telepathie oder Biomantie, 7 Yrmgarl Symbionten wohl die richtige Anzahl ist usw. usf. …
    Das bringt einem aber so gesehen nicht wirklich was…darauf kann man selber kommen.
    Eine Erläuterung der Vorhergehensweise wäre hier wirklich hilfreich (und sicherlich keine Armeeliste, die kann man sich nach der Beschreibung da oben leicht aus den Fingern saugen…grob Alphakrieger, 2 Zoas, Malantai im Pod, 7 Yrmgarls, 30 Hormas, 16 Gargoylen und nen Morgon- mehr oder weniger…)

    Also:
    1. Du sagst Hormas sind besser als Symbionten, weil sie mehr sind und “genauso schnell”…die Symbionten können infiltrieren, die Hormas nicht… damit sind die Symbionten bei Zeiten durchaus schneller und werden auch gleich in Runde 1. von Gargoylen eingeholt…und die Hormas laufen hinterher… verstehe da nicht ganz, warum die Symbionten den Hormas komplett weichen sollen, grade weil die Symbionten sogar noch Fahrzeuge knacken können!

    2. Wie gehst du vor, wenn du Psikräfte für deine Viecher auswählst- auf welche Kräfte kommt es dir an?

    3. Wo siehst du die größte schwäche bei den Tyraniden (außer zusammengeschossen zu werden)

    4. Was sind die Einheiten, die du momentan besser im Schrank lassen würdest? (In der 5. war das ja die 3//4te Armee, aber jetzt hat man ja wieder ne Menge gute Auswahlen in jedem Slot…) Welche Einheiten hälst du momentan für unterschätzt?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.5/5 (8 votes cast)
    • Simon sagt:

      Ein paar Sätze zur Spielweise wären echt gut. ich hab ja schon ein wenig mit dir (Fenneq) üner PN geredet. Aber davon hat ja sonst keiner was mitbekommen. Und über ein bisschen mehr input würde ich ich auch sehr freuen :D

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
      • Fenneq sagt:

        Lol Athenys, die Dinge, die du dir wünschst verbuche ich unter Basics. Also Dinge, auf die man, und dich zitiere,”[...]selber kommen[...]” kann. Ich mache mit dem Artikel nicht dein oder euer grundsätzliches Spiel besser. Das kann ich auch gar nicht. Das geht nur, wenn ihr spielt. Mehr verlangt die Tyranidenarmee auch nicht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.1/5 (14 votes cast)
        • Diceman sagt:

          wie siehst du die chancen gegen de giftspam?

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Zitat Fenneq:
            Ich denke, dass sie große Probleme mit Dark Eldar und Greyknights haben können,

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
        • Anonymous sagt:

          Naja Fenneq, es ist schon arrogant zu sagen, dass Fragen zu deiner Psi- und Einheitenauswahl “Standard” sind… Wieso schreibst du den Artikel dann nochmal, wenn Fragen dazu eh redundant sind?

          Aber lass mal gut sein, ich lass mir die Fragen von jemanden anders beantworten…der erklärt mir dann auch mal den “Standard”.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 4.3/5 (7 votes cast)
  4. Diceman sagt:

    Fett respect wie du deine gegner wegräumst mit tyras!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.7/5 (9 votes cast)
  5. gopostal sagt:

    Wie wäre es mal wieder mit einem umfangreich bebilderten und beschriebenen Spielbericht in dem diese Tyras gespielt werden. Im Idealfall gleich gegen eine andere sehr vielversprechende Armee. Das würde doch bestimmt den ein oder anderen interessieren. :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.7/5 (12 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Also ich finde, dass man nicht mehr viel mehr erklären muss um das Konzept zu verstehen. Allerdings freue ich mich auch immer über Spielberichte.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 1.0/5 (5 votes cast)
      • Anonymous sagt:

        Insbesondere über bebilderte mit Tyraniden. :D

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.0/5 (8 votes cast)
  6. Anonymous sagt:

    Hi,

    kann mir einer das mit den Ini Regeln im Gelände erklären wenn der gegner gebunden war? Also keine Reduktion mehr der Initiative?

    Bin neu.

    MfG
    Stephan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
    • Der_Ewige sagt:

      Ist das Ziel des Angriffs bereits im Nahkampf gebunden, so wird die Ini nicht auf 1 gesetzt, auch wenn man durch schwieriges Gelände angreift.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
      • Der Klugscheisser sagt:

        Das geht aber nur, wenn das Ziel bereits in dem vorherigem Spielerzug gebunden ist. Angreifen mit zwei Trupps im selben Zug reicht nicht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  7. Anonymous sagt:

    Mal so eine Idee am Rande. Wenn man 2000 Punkte spielt und der Gegner sich nicht explizit auf die Liste einstellt: wer hat eine Chance 4 Alphas plus 270 Toxinganten zu besiegen?

    Die walzen alles was einen Wiederstandswert hat nieder, Fahrzeuge werden ignoriert und umschlossen, so dass sie sich nur noch via Panzerschock bewegen können – ergo nix kann mehr aussteigen (wer vorher aussteigt = umgewalzt) und flieger werden wegen bewegungsverweigerung (feld komplett zustellen, so dass kein fliegerbase mehr auf die platte passt) vernichtet.

    Die Alphas halten sich natürlich geschmeidig raus und halten nur die Synpasen am laufen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.4/5 (10 votes cast)
    • Fenneq sagt:

      jo, nett, aber ich denke nicht, dass 2 Armeepläne für Tyraniden vorgesehen sind, nur, weil man keine Allies hat. Sie sind so von Gw gemacht und wir müssen uns immer mit dem abfinden,was uns da geliefert wird.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
      • Amasec sagt:

        Ab 2000 Punkten schon.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
        • Fenneq sagt:

          Das spielt aber kaum einer, weil niemand fertig wird. Ich bin sowieso gespannt, ob die 3 stunden in Regensburg ausreichen für 1850

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 4.0/5 (6 votes cast)
    • Wenn du 4 Alphas hast, hat der Gegner auch 6 Mantis ;)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.3/5 (7 votes cast)
  8. Anonymous sagt:

    Vielen Dank für den Artikel, habe lange darauf gewartet und finde ihn auch inhaltlich sehr gelungen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
  9. Anonymous sagt:

    vielen danke für einen neuen Gedanken zu Tyraniden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
  10. Delf sagt:

    Hmm…das mit dem Morgon und den Footprints versteh ich nicht ganz… Wird der nicht nach dem schocken normal aufgestellt und gegner bewegen sich aus dem weg ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
    • Abdiel sagt:

      Ja, und die die nicht wegbewegt werden können, sind hin.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  11. Angron sagt:

    Ich finde zur besten Einheit der Tyras gehört jetzt auch der Tervigon. 3! Psikräfte mit der Möglichkeit auf W7-9 und der Produktion von Ganten… für 200 Pkt. ein absolutes Muss meiner Meinung nach.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Fettzo sagt:

      Ich finde, dass der Tervigon viel zu random ist um mehrere als Kern der Armee mit zu nehmen. Man hast keine sichere Gantenproduktion da er sich ganz gerne mal frühzeitig verschluckt, Psikräfte müssen gewürfelt werden usw. Also schlichtweg nicht planbar.

      Einen einzelnen mit Katalyst als sicherem FnP sollte man aber sicher mitnehmen,

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
      • Angron sagt:

        Hm, ok… ich selber spiele es nicht, hab nur letztens dagegen gespielt und fande es heftig… 3 davon, dann noch einmal 3 Zoas in ner Spore und noch 2 “laufend”, ne Malantei als Drop und 2 Flügel Tyrants plus n bisschen Kleinzeug. Er hat mit fast allen auf den Tabellen im Regelbuch gewürfelt und bei der Masse kommt egtl immer was hilfreiches…

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. engelshaeubchen sagt:

    Es ist ein wenig schwierig, dem Artikel zu folgen, wenn man die Armeeliste nicht kennt, mein Guter. Ich kenne sie ja, aber bestimmt nicht jeder!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (7 votes cast)
    • Fenneq sagt:

      Jo stimmt, aber ich poste ungern Listen. Danke dennoch für die konstruktive Kritik.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.4/5 (15 votes cast)
      • Darth Freder sagt:

        Warum? Zu langweilig für die Anderen? Angst vor Industriespionage?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.7/5 (7 votes cast)
        • Anonymous sagt:

          weil dann die nächsten 3 Monate jeder copy paste spieler mit der Liste rumläuft und das kein gewinn für die Turnierszene ist.
          Außerdem ist es ja nicht so schwer die Liste von Fenneq in Erfahrung zu bringen.
          Einen Teil postet er hier selbst, einen Teil sieht man auf den Fotos des 40Kings Turniers, oder oder oder.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
          • Kronkorkenork sagt:

            ok, spionage! :D
            alles klar

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.6/5 (5 votes cast)
          • Erik Finstermoor sagt:

            Mit copy & paste Listen gewinnt man aber keinen Blumentopf, wenn man nicht die Idee dahinter versteht !

            Aber stimmt schon, in unserem Hobby wird eher kopiert, als kreiert.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.9/5 (8 votes cast)
          • Asdf sagt:

            Ja, genau. Eine Liste muss zur individuellen DNA passen, sonst wird das nix. Bei dem einen funktioniert ein Manticor und bei einem anderm ist er aber voll die schlechte Einheit! Und vor allem muss Mann das Herz der Karten, äh ich meine … des Codex lesen. Neben der täglichen Huldigung des Metas.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.3/5 (6 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Besser schlecht erstellt als gut kopiert, wie ich finde. Unser Hobby ist so vielseitig, warum nur Einheitsbrei machen?

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.2/5 (9 votes cast)
        • Stormgarde sagt:

          Bitte bitte kopieren. Die Liste ist kein solcher Selbstläufer wie die GK und wenn man damit nicht umgehen kann, gibs aufs Mowl :)

          Somit sind die nächsten Turniere etwas einfacher :)

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.6/5 (10 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Bezweifel ich weil du die Gedankengänge die FenneQ beim erstellen und spielen der Liste nicht kennst und von daher wirst du mit Copy und Paste hier nicht sehr weit kommen.

            Ich finde der Bericht bringt genug Informationen über ein paar Einheiten die du jetzt nur noch so zusammenwürfeln musst wie es deine Spielweise am besten zusagt.

            Bringt dir mehr als simpel eine Liste zu kopieren bei der du dir nichts über die Zusammenstellung selbst gedacht hast.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.0/5 (8 votes cast)
          • Stormgarde sagt:

            ….Bezweifel ich weil du die Gedankengänge die FenneQ beim erstellen und spielen der Liste nicht kennst und von daher wirst du mit Copy und Paste hier nicht sehr weit kommen….

            Wozu wiederholst du meinen Post? Genau das sage ich doch schon. Sarkasmus ist nur schwer übertragbar wenn geschrieben :)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Allem Anschein nach bezog er sich auf einen Post weiter oben. Das mit dem “Antworten” hier ist manchmal aber auch etwas schwierig. ;)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.8/5 (5 votes cast)
    • asdf sagt:

      Ironie und Sarkasmus gehen hier komplett unter, weil die Kommentare nicht einmal wirklich gelesen werden. Aber sehen wir den Tatsachen doch ins Gesicht:

      Wer Tyras spielt, ist für gewöhnlich keine listenkopierender ambitionierter Turnier-Spieler. Denn die spielen alle GK oder Imps. Wenn also ein Tyra-Spieler die Liste kopiert, dann befindet er sich ohnehin bereits auf niedrigerem spielerischem Niveau, einfach weil es sich vermultich nicht um einen regelmäßigen Turnierspieler handelt. Und selbst wenn: das ist doch furzegal… Listen werden dauernd kopiert und daran wird sich nix ändern. Wer damit ein Problem hat, der sollte sich vielleicht mal überlegen, was er wirklich an dem Hobby findet. Soll doch jeder spielen wie er will!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 1.9/5 (9 votes cast)
      • Anonymous sagt:

        Tyra-Spieler spielen also auf einem niedriegen Niveau? Weil sie nicht regelmäßig auf Turnieren spielen?

        Mutige Aussage!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
  13. Tol sagt:

    Cool meine Tyranidenarmee ist jetzt turnierfähig. Nur beim Doom muss ich widersprechen da stelle ich lieber Liktoren auf aber das liegt an CoD und der dortigen Möglichkeit direkt nach dem aufstellen angreifen zu können.

    Glückwunsch für die Siege & weiter so! : ]

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.2/5 (9 votes cast)
    • engelshaeubchen sagt:

      na, dann guck mal, ob Liktoren das gleiche mit Kyborgs anstellen wie die Nemesis. Vielleicht überlegst du Dir das Urteil dann nochmal. Vor Liktoren haben Kyborgs keine Angst.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      was ist denn CoD?? kann mir da grade nichts drunter vorstellen wofür das stehen soll, denn dem Liktor ist AUSDRÜCKLICH verboten, nach dem deployment anzugreifen…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Snaiw sagt:

        City of Death/Städte in Flammen wenn ich mich nicht irre

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
      • Tol sagt:

        Yo genau Cities of Death, dort kannst du kostenlose sratagems wählen. Einer davon ist im Schwung einiger neuer Stratagems beim aktuellen Dex-release herausgekommen (also nicht im CoD Buch!) der es Liktoren und dem Deathleaper erlaubt nach ihrer speziellen Aufstellung anzugreifen während der Doom bei CoD logischerweise etwas schwächer ist als im gewöhnlichen 40K. Ist also mehr eine Umfeldfrage als Kritik an der Liste gewesen. ; ]

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 2.5/5 (6 votes cast)