Spielberichte vom 40kings Turnier: E-Haube mit Marines

| 27. November 2012

Kleiner Spielbericht: E-Haube goes Berlin, oder: Die Rache der Space Marines

Ich wollte meinem Hobby mal wieder einen Kick verpassen und dachte mir: Spiel mit Space Marines. Da kommt sonst keiner mit denen auf das Turnier in Berlin. Warum ist eigentlich klar und schon oft genug durchgekaut, insbesondere von den 40kings: Die Durchschnitts-Vier im Profil. Nichts können sie richtig gut. Dennoch, das eine oder andere haben die Jünger Guillomes, was andere nicht haben: Billige Hammertermis Salvenkanone Scriptor mit Nullzone. Sie bilden in meinen Augen den Grundstock, auf den Space Marine Listen angelegt werden können, wenn man sich partout von anderen Derivaten abheben will. Also bastelte ich mir für 1600 Punkte, die das Turnier vorgab, folgende Liste:

HQ: Pedro Kantor
HQ: Scriptor mit Termirüstung und Sturmbolter (Nullzone, Tor zur Unendlichkeit)
Std: 5x Nahkampf-Scouts
Std: 5x Scharfschützen-Scouts
Elite: 10x Protektorgardisten (2x LK)
Elite: 10x Protektorgardisten (2x Rak)
Elite: 10x Hammerterminatoren
Ustg: Salvenkanone
Befestigung: Aegis-Linie sowie Vierlings-Flak

Nun, welche Idee verbirgt sich hinter dieser Aufstellung?
Gegen alles und jeden kann man sich Dank der 6. Edition eh nicht wappnen und so dachte ich mir, bereite Dich doch mal auf Kayus Tyraniden und Bios Necrons vor. Außerdem wollte ich gerne Grey Knights hops nehmen und die eine oder andere CSM-Liste, die durch Dämonen angefettet wurden. So betrachten wir denn auch meine Liste nach der kurz geschilderten Gegneranalyse. Pedro Kantor: Er macht aus der Sternguard eine punktende Einheit. Selbst ich
sentimentaler Anachronist habe mittlerweile verstanden, dass normale SM Standardeinheiten nichts können außer langsam und würdelos zu sterben. Protektorgardisten sind objektiv betrachtet deutlich zu teuer für das, was sie können.
Aber es gibt ein- bis zwei Dinge, die sie halt doch können. Die wichtigste Sache ist: Sie verwunden auf 2+, egal, was auf sie zurennt. Und das macht sie recht wertvoll gegen anrennende Bruten und Phantome. Und in Zusammenarbeit mit der Nullzone des Scriptors erhoffe ich somit viele Wunden auf nahkampfgeile Phantome, die ihren Schutzwurf wiederholen müssen. Dann vergessen wir mal nicht die Deckung ignorierende Munition, die wunderbar mit der Salvenkanone den durch Braindeady als „Standard“-Standard gelobten Kultisten den Garaus machen soll. Die Salvenkanone mit S:6 kümmert sich um Skarabäen. Die Hammertermis kümmern sich um den Rest. Gerne mit der Zusatzattacke von Pedro Kantor.

Und die billigen Standards infiltrieren oder outflanken, um den wichtigen Zusatzpunkt „Linebreaker“ zu sichern. Aegis ist selbsterklärend und die Vierlingsflak sollte mit einem Flieger zurecht kommen oder den Geier der Dämonen abschießen.

Also, zusammengefasst, hier die Strategie gegen die von mir vermuteten Gegnerlisten mit dem Werkzeug, dass ich in die Hand nehmen wollte, um den Gegner zu brechen:

Gegen CSM/ Dämonen – Geier: Scriptor und Flak, Moloch und Kyborgs: Termis, Bruten: Protektorgardisten, Kultisten: Salvenkanone und Protektorgardisten, Sonstige Dämonen: Termis und Pedro Kantor.

Gegen Necrons Phantome: Scriptor und Protektorgardisten (Rest mit Termis) Skaras: Salvenkanone, Flieger: Scheiss drauf, Spinnen: Termis und Kantor,Extinctoren: Feuerzusammenfassung der Protektorgardisten

Gegen Tyras: Alles zusammen halten, ballern was das Zeug hält (immer mit Deckung ignorieren) und dank Aegis als erstes zuschlagen mit vielen Attacken wegen Kantor.

Gegen Grey Knights: Feuerzusammenfassung und Termis nach vorne mit Scriptor und Kantor hüpfen lassen, um Grey Knights zu verprügeln. Aber erst einmal den Orbitalschlag auf ein lohnendes Ziel abladen.

Schwächen habe ich viele. Besonders gegen Landraider. Aber da erwartete ich nicht viele davon.

Und dann strömten die Feinde des Imperators auf mich ein.

1. Spiel gegen Word Bearer mit CSM und alliierten Necrons CSM
Khorne-Moloch-General mit Axt
5x CSM mit Plasmawerfer
5x CSM mit Plasmawerfer und Rhino
10er Kultistengang
3er Brutentrupp zum Schutz des Molochs
2×2 und 1×3 Kyborgs des Nurgle

Necs
Lord
5x Tesla-Extinctoren
4x Boten der Zerstörung
2 Phantome
(Aufstellung: Dawn of War, Mission: 5 Marker)

Ich hatte drei Marker auf meine Seite gepackt. Idee von mir war, first blood zu holen und wenigstens zwei Marker zu halten, dabei sine Nahkämpfer einzumachen und vielleicht mit den Scouts den Linebreaker zu holen. Und so kam es auch. Er rannte auf mich zu mit Moloch – Bruten und den Phantomen. Die Phantome wurden erschossen (welch Wunder), die Bruten sofort erschlagen dank der Hammertermis, doch leider erschlug der Moloch-Typ im Laufe des Nahkampf alle fünf Hammertermis und den Scriptor und erhielt selbst nur eine Wunde. Ich musste ihn nachher erschiessen. Zwar lief er mit den Kyborgs auf mich zu und dezimierte mich ordentlich, aber die Aegis hielt lange genug.
Am Ende hielt ich tatsächlich zwei Marker, Word Bearer allerdings auch und so konnte ich nur mit 12:8 gewinnen (first blood und feindlicher General). Plan aufgegangen (mehr war nicht drin, aber knappe Siege schmecken umso süsser)

2. Spiel gegen Marcin mit Dark Angels und alliierten Imps
DA
Belial
5 Termis mit Cyclone im Landraider
5 Termis mit Cyclone und Apothecarius im Landraider Crusader

Imps
CCS mit LK und 2x Granatwerfer
Plasmaveteranen
Vendetta
(Aufstellung: Dawn of War, Mission: Relikt (3 Punkte, Dein Haus- Mein Haus: je 2
Punkte)

Ich hatte gegen meinen polnischen Kumpel vor wenigen Wochen in Polen spielen dürfen. Ebenfalls das Relikt. Am Ende hielt er es in den Händen mit einem letzten verbliebenen Termi. Nur diesmal hatte ich nicht allzu viel gegen Landraider. Ich dachte mir, zumindest der Crusader sollte gehen und schoss mit Kantors Orbitalschlag. Ich verfehlte um 11 Zoll
und vernichtete damit zwei Termis und den Landraider. Im Grunde genommen hielt er dank erster Runde die ganze Zeit über das Relikt (keine weitere Runde erwürfelt), blutete aber massiv aus und schaffte es halt auch nicht in den
rettenden Landraider. First blood und feindlicher General waren wieder mein und so gewann ich diesmal 11:9 (noch knapper, der Sieg)

3. Spiel gegen J-S mit Grey Knights und alliierter imperialer Armee
Grey Knights
Coteaz
5 Grey Knights mit Psibolter und RB
2x 8 Psioniker und einem Akolythen im Rhino
2x Psiflebot.

Imps
CCS mit Mörser
PCS mit vier Flamern in Vendetta
2x InfTrp mit Mörser
UstgTrupp mit 3x Mörser
Aegis mit Vierlings-Flak
(Aufstellung: Diagonal, Mission: Killpoints)

Er fing an, ohne schlimm was anzurichten, wir standen auch recht weit voneinander entfernt. Ich schoss, zerstörte ein Rhino in einem riesigen Feuerball, der riss 6 Psioniker in den Tod und der Rest flüchtete vom Feld. So gewann ich 13:7, weil wir uns bis zum Spielende nichts mehr wirklich machten (er bestand seine Fahrzeug-Deckungswürfe dank Aegis und ich verlor nach und nach die schweren Waffen, bis ich mit den Resten in Deckung ausweichen musste.

4. Spiel gegen TheWholeFnShow mit Necrons
Immothek
3×5 Necronkrieger in Nachtsichel
1x 5 Necronkrieger zu Fuß
2x 6 Phantome
3 Skarabäen
3×2 Spinnen

(Aufstellung: Dawn of War, Mission: Big Guns never tire, 4 Marker)

Ich ließ ihn absichtlich anfangen, weil ich befürchten musste, dass er mir eh die Ini klaut. Er stürmte mit den Phantomen nach vorne und produzierte eifrig Skaras. In meiner Runde zerschoss ich ihm alle Skaras bis auf eine und tötete leider nur drei Phantome. Er kam in Nahkampf mit den Viechern, verprügelte einen Trupp und ein bisschen und dann schlugen die Hammertermis zurück. Leider schaffte er 19 von 21 Rettungswürfen!!!!! Dennoch verprügelte ich ihn im weiteren Verlauf und schoss die anderen drei verbliebenen Phantome nieder. Die Skaras wurden immer wieder sauber dezimiert und als die Phantome gegangen waren, griffen sich die Hammertermis noch zwei Spinnen-Einheiten. Am Ende des 5. Spielzuges hatte er auf drei Markern noch Standard, die ich alle umkämpfte. Da ich jedoch Immothek erschlagen hatte und first blood hielt und ausserdem noch zwei Unterstützungseinheiten töten konnte, gewann ich 14:6. Hurra,
gegen eine der Listen, die ich erwartet hatte, funktionierte die Strategie!

Vier Spiele, vier Siege. Was hat es gebracht? Den fünften Platz von 22. Vor mir waren Braindeady (Chaos/Demon), FenneQ (Tyras), Florida Boy (Chaos/Demon) und Panne (weiß ich nicht mehr).

Resümee und Siegerehrung

Die Armee hat mir persönlich viel Spaß gemacht. Hohe Siege sind damit nicht drinnen, dass ist mir wohl bewusst. Aber sie ist recht flexibel aufgebaut und so muss man halt keine panische Angst vor der gegnerischen Nemesis haben. Einige Erfahrungen möchteich gerne weitergeben:

1. Ich mache mir zu häufig zu viele Gedanken im Vorgriff auf ein Turnier, was das Konzept der eigenen Armeeliste angeht. Da geht es Euch wohl kaum besser. Und dann hat man viel zu häufig doch nicht das Glück, auf den richtigen Gegner
zu treffen. Wie wir zurzeit an Amasec, einen der besten Impspieler erkennen können, der zweimal hintereinander vom Meister des Stahls und seinen Necs den Pöter aufgerissen bekam. Man muss halt Glück im Pairing haben, wenn man
es ganz nach oben schaffen will. Ist man nicht ganz so engagiert und hofft auf spannende, aber eben auch knappe Spiele, der soll ruhig seinen eigenen Weg gehen. Ich habe viel Freude damit gehabt, das zu spielen, was mir Spass macht.
Ich hoffe, es bleibt bei der wiederentdeckten Freude.

2. Es ist eine wirkliche Freude, wenn das grundsätzliche Konzept/ Strategie, die man seiner Armee zugrunde gelegt hat und die taktische Umsetzung erfolgreich verlaufen. Man sollte sich aber schon fünf Minuten Zeit nehmen, während des
Lesens der feindlichen Armeeliste zu überprüfen, ob und wenn ja, wie sein Konzept auch taktisch umgesetzt werden kann. Gerade bei copy & past Spielern bemerken wir alle ab und an, dass sie das Konzept nicht verstanden haben und
trotz der gleichen Liste, mit der unsere ETC Helden Turniersiege einheimsen, nur im hinteren Mittelfeld wiedergefunden werden.

3. Die Vierlings-Flak hat in drei Spielen gegen Flieger keinen einzigen rausgenommen. Einmal wurde ich stattdessen selbst Opfer. Also, hätte ich eine Necron- Airforce, würde mir ein solches Teil wirklich keine Furcht einflössen.
Vielleicht probiere ich beim nächsten mal die Icarus-Kanone, wenigstens hat die DS 2 und schießt verdammt weit!

4. Um wirklich besser als Grey Knights im Beschuss (rein gegen Masseninfanterie und Bruten etc.) zu werden, erwäge ich die Weiterentwicklung von Protektorgardisten mit Sturmboltern. Allerdings mit horrenden Kosten.

5. Hammertermis sind und bleiben die geilsten Nahkämpfer. Angst vor nichts und niemanden. Nicht wirklich neu, die Erkenntnis, aber sie bleiben das Rückgrat und Lebensversicherung eines Space Marines.

6. Für Orgas:

a. Man kann mit dieser Armee nur knappe Siege erringen. Würden die Organisatoren, also wir selbst, uns entschließen, dass Massaker nicht mehr soviel wert sind, sondern es wie beim Fußball einzig und allein um Sieg oder Niederlage geht (Tore sind nur Sekundärwertung), dann könnten die Turnier-Junkies mit ausgeglichenen Listen um die Welt fahren, weil  man nicht mehr auf hohe Siege (und ggfs. eben auch hohe Niederlagen, wenn man auf die Nemesis trifft) angewiesen ist. Risikovermeidung sorgt für ausgeglichene Listen. Auch Morley und Freder haben als erfahrene Organisatoren gleiches
behauptet.

b. Gelände spielt eine herausragende Rolle für spannende Spiele. Da können viele Orgas noch dazu lernen. Auch die Geländestruktur von 40kings ist verbesserungswürdig, aber eine Sonderregel von ihnen sorgt für deutlich mehr Bewegung im Spiel: Das Erdgeschoß von Ruinen ist undurchlässig für Blicke. Damit hat man ordentliche Sichtblocker, die das Manövrieren ermöglichen oder den Gegner zwingen, sich zu bewegen, wenn er den Standards den Marker entreißen will. Gerade bei uns in der Northguard sind nach meiner Bewertung viel zu wenig Sichtblocker vorhanden. So, ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen, sondern bin lernwillig und wissbegierig; daher bin ich auf Euer Feedback und Eure eigenen, gemachten Erfahrungen gespannt. Und wer weiß: Vielleicht habe ich dem einen oder anderen doch
mal wieder Geschmack auf das Entstauben seiner Ultra-Marines gemacht.

Euer Engelshaeubchen

Anmerkung der Red.: Herzlichen Dank Haube! Spannend zu lesen. Hier noch eine kleine Vorschau auf “Crusade of Fire”, fiel mir gerade in die Hände…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.4/10 (25 votes cast)
Spielberichte vom 40kings Turnier: E-Haube mit Marines, 9.4 out of 10 based on 25 ratings

Tags: , , ,

Category: Turniere

About the Author ()

braindead

Comments (81)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Morley sagt:

    Das Massaker System hat eben einige Schwächen, die größte ist MMn. das man
    theoretisch aus 5 Niederlagen mehr Punkte holen kann als aus 4 Siegen, kommt
    natürlich praktisch kaum vor. Wir haben das bei unserem Turnier folgendermaßen
    gelöst. Es gibt neben dem Unentschieden nur folgende drei Ergebnisse 20/0 19/1 18/2,
    ist also fast ein NoS-System, hilft aber beim paaren und bei 5 Spielen kommt eigentlich
    immer ein eindeutiger erster General raus.
    Ein wenig Schade ist aber das der knappe Verlierer kaum was abkriegt ist im Fußball
    aber das gleiche.

    Da motiviert man die Spieler MMn. auch mehr ausgewogene Liste aufzustellen.

    Ich fände es ja auch sehr schön wenn man immer die erste Paarung immer nach den T3 Rängen
    machen würde.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      ist doch nicht besser das system.

      da ist es besser immer fast ausgelöscht zu werden und glücklich vllt auf einem missionsziel zu stehen (masseorks laufen 2 runden vor werfen sich hin und gewinnen knapp) als 4 mal komplett zu dominieren und einmal pech zu haben und extrem knapp zu verlieren…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Gorgoff sagt:

      Das mit den T3 Rängen kommt ja immer wieder mal. Ich find das blöd.
      Das Funktioniert nämlich ur dann,w enn auch wirklich “viele” Leute kommen, deren T3 Rang auch deren Leistungen wiederspiegeln.
      Wenn ich mir zum Beispiel anschaue, was für “Granaten” bei unseren vierteljährigen Osnabrücker Turnier mitspielen, ist der T3 Rang vollkommen bedeutungslos und oftmals auch einfach mal irreführend. ;)

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
      • KalTorak sagt:

        Problem am Paaren nach T3 ist auch folgendes:
        Wenn 1gegen2, 3gegen4, 5gegen6 usw. spielt, dann müssten theoretisch sehr viel unentschieden rauskommen, somit hast du dann eben im zweiten Spiel eine sehr zufällige Paarung, verschiebst das Losglück also nur in Runde2!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        • khoRneELF sagt:

          Das Problem an den t³-Rängen ist, dass das NTR inkl. Berechnung total albern ist.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 2.2/5 (17 votes cast)
          • General Grundmann sagt:

            Das Problem an K11 Beiträgen ist, dass jegliche Äußerung inkl. der dazugehörigen Person total albern ist.

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.9/5 (23 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Wenn schon “sind”, nicht “ist”, da du dich auf die Äußerung und die Person beziehst.

            Lernst du aber noch. :)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 1.8/5 (19 votes cast)
          • SlaaneshZwölf sagt:

            Das Problem an dir liebe Khornelfe ist, dass dich keiner mag. Ich betone KEINER. Ich warte ja noch auf den Tag an dem du uns allen auf nem Turnier / Hobbyevent zeigst, was fürn toller Typ du bist.

            Und wenn du nun Fehler in Form / Grammatik gefunden haben solltest, dann schick sie doch bitte an foreveralone@ichbineinforentroll.de

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.9/5 (23 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Jetzt hast du mich getroffen!

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.2/5 (23 votes cast)
          • Morten sagt:

            Trolololololololololololololololol.

            Immer wieder lustig hier

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.9/5 (9 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Manchmal bin ich richtig froh, dass ich mir nicht die Arbeit mache unsere Turniere hier zerreißen zu lassen.

            Don’t feed the Troll!

            Grüße
            Whiro

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
  2. engelshaeubchen sagt:

    Sagt mal, 40kings, warum müsst Ihr auf den Bildern mein Kopfhaar so grau aussehen lassen? :)
    Danke für den Input Jungs. Wie ich erkennen kann, gibt es bislang noch keinen eindeutig ablesbaren Trend zur Veränderung der Turnierrahmenbedingungen. Wir bleiben dran am Thema.
    Redaktioneller Hinweis:
    Klar, Phantome haben einen 3er Rüster und 3er Retter. Nullzone wird wegen der Raks und LK interessant bzw. wenn ich die DS3 Munition verwende. Statistiker können jetzt aber ausrechnen, dass die 2+ Munition wohl sicherer tötet als die DS 3 Munition (insbesondere für den Schützen ;) )

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
    • Kahuna sagt:

      Mit Nullzone und DS 3 muni ergibt das eine 1/3 Chance, die 2+ Muni hat (mit DS>3) nur eine 10/54 Chance…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
      • engelshaeubchen sagt:

        hmm, da musste mir bei meinem eingerosteten Statistik Kenntnissen mal helfen:
        1 Schuss Bolter= 66% Chance zu treffen.
        Bei DS 3 = 33% Verwundung
        Ohne Nullzone = 11% tot, mit Nullzone = 18% tot

        Bei 2+ Verwundung = 55% zu verwunden = 18 % tot
        Wo rechne ich falsch??

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        • Abdiel sagt:

          Du rechnest nicht falsch, engelshaeubchen, die Chance für einen LP-Verlust ist gleich und 18% stimmt auch ungefähr (richtig gerundet 19%).

          Nullzone-Variante
          - trifft mit 2/3,
          - verwundet mit 1/2,
          - kommt mit 5/9 durch den ReW

          2/3 * 1/2 * 5/9 = 5/27

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        • Kahuna sagt:

          Dachte die Nullzone hebt den Retter auf (hab keinen Vanilla-Dex).

          Dann stimmt in beiden Fällen 5/27 Tötungschance.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          • Anonymous sagt:

            Nullzone hebt nicht den Retter auf, sondern ein erfolgreicher Retter muß neu gewürfelt werden.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
    • Void-Dragon sagt:

      Finde auch das die entscheidung, das Gebäude unten zu sind sehr gut. Das hat für mehr Bewegung und weniger Statik gesorgt und vor allem auch Schutz gegen Flieger ect.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  3. Sensibelchen sagt:

    Nullzone gegen Phantome und dann draufboltern … was bringt da die Nullzone? Die haben dann doch trotzdem ihren 3+ Rüster, oder?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      phantome haben soweit ich weiß nur einen 3+ retter und keinerlei rüster

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 1.0/5 (5 votes cast)
      • Sensibelchen sagt:

        Näh vor allem haben sie erstmal 3+ Rüssi im Profil. Den Retter bekommen sie über Ausrüstung.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.5/5 (4 votes cast)
        • Anonymous sagt:

          also ist ne nullzone ultra nutzlos :D

          aber klingt gut überlegt im text^^

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 1.8/5 (5 votes cast)
          • NukaCola sagt:

            Ultra Nutzlos würd eich nicht sagen ^^ nur in dem zusammenhang…wenn die Hammertermis in den Nahkampf kommen udn sowiso Rüstungen ignorieren bringt auch die Nullzone wieder was…

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
          • NukaCola sagt:

            Ahhh wartet mal… die Protektorgarde hat DS3 Bolter ;D

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
          • Ja und? DS3 hilft einem überhaupt nichts gegen den 2er Rüster des Desilords. Nullzone wird also nur bei Plasmawerfer richtig interessant…

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (5 votes cast)
          • Jütz sagt:

            Wer redet vom Desilord?

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.8/5 (6 votes cast)
          • Der Desilord ist doch immer der doofe Typ, der vor den Phantomen steht und seine iSense und den iBeetle gegen den Gegner einsetzt- außerdem hat diese nette Maschine W6 und einen 2er Rüster…
            Eigentlich kann man kaum von Phantomen sprechen ohne den Desi-Lord zu erwähnen. Das ist genauso als wenn man in der 5th Edition Graumähnen ohne Gardisten gespielt hätte ;)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.8/5 (9 votes cast)
          • khoRneELF sagt:

            Weil Phantome ja auch nur ohne Desilord funktionieren….

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 1.5/5 (8 votes cast)
      • Amasec sagt:

        Die haben leider auch einen Rüster…

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
        • Anonymous sagt:

          jaja, auf einmal hat jeder nen desilord und auf einmal muss man Armeelisten an Tyras anpassen :D

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 1.5/5 (8 votes cast)
  4. LRod sagt:

    Ich kann mich da einigen meiner Vorredner anschließen: Ein S-U-N-System, sei es nun 3-1-0 oder anders ausgestaltet, halte ich für eine gute Idee.

    Die “klassischen” 20-0 Punkte können ja auf sekundärer Ebene immer noch als Tiebreaker dienen.

    Wie Khorneelf es schon treffend dargestellt hat, ist ein 20-0 gerne auch das Resultat von Glück bei der gegnerischen Liste oder auch nur dem Wurf ums Anfangen (Orcs vs. Imps…). Verschiebt man die Punkte auf die sekundäre Ebene, dann sind sie nicht aus der Welt, aber eben im Vergleich zu einem hart erkämpften knappen Sieg nicht unverhältnismäßig hoch bewertet.

    Der tolle Turnierbericht oben ist da das beste Beispiel für knappe Spiele, in denen Punkte härter erarbeitet sind, als in so manchem 20-0 ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      3-1-0 ist aber scheiße da ein unentschieden auch sogut wie nichts bringt.Man also noch mehr ne liste braucht die das meiste kaputt macht da man mit nem hart umkämpften unentschieden einfach nicht vorankommt.also müssen sichere siege her….spitze sind wir wieder beim selben system wie vorher bloß noch schlechter vereinheitlicht.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
      • NukaCola sagt:

        Durch first Blood gibts doch nen klassisches Unentscheidne kaum noch… hat jemand am Wochenende 10:10 gespielt? Ich kanns mir kaum vorstellen…

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • NukaCola sagt:

      Aber das würde doch kaum nen Unterschied machen, mit so einer Wertung gäbe es dann halt 5 Leute auf nem Turnier die alle Spiele gewonnen haben und dann wird auf die 20:0 Matrix geguckt und H-Haube wäre wieder auf Platz 5… und wenn man ein mal verliert kann man sich nach ner 3/1/0 Wertung den Turniersieg abschminken… bei ner differenzierten 20:0 Wertung bleibts länger spannend…

      Was man als Vor- und Nachteil sehen könnte wär, dass man auf alles oder nichts gehen muss wenn man zurück liegt… das könnte es spannender machen, aber auch taktische überlegungen bremsen, wenn man lieber abwägt und sich zum Schluss zurück hält um ein paar Punkte zu sichern, als alles wild anch vorne zu schicken…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
      • Anonymous sagt:

        zudem werden es ultra langweilige spiele, da es nicht auf einen hohen sieg ankommt. also steht man 5 runden rum und läuft dann auf die ziele.scheiß egal was der gegner macht.

        momentan muss man mit beidem kämpfen will man hoch gewinnen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
    • Kahuna sagt:

      Es muss ja kein S-U-N System sein, sondern evtl: 1 Markerpunkte mehr als der Gegner: 12:8, 4 mehr als der Gegner: 15:5, 5 mehr als der Gegner: 20:0. Bei Massaker wird halt noch bis zu dem Ende des Spielerzuges des Spielers gespielt, der dann keine Einheiten mehr hat-> dann wird gezählt.

      Wer eben mit der großen Taxi-Kolonne anrückt, sollte auch aussteigen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  5. surturiel sagt:

    ich habe jetzt (in nrw) mehrfach gesehen dass “tablen” einfach nen 1-pkt-sekundärziel ist.

    so hat man nicht automatisch nen 20-0 (man muß immernoch die mission erfüllen); umgekehrt hat man bei krasser missionsüberlegenheit ohne auslöschen auch höchstens ein 19-1. wegen warlordslay und firstblood gibts sogar eher sehr selten 20-0. und bei killpts kann man u.u. sogar verlieren obwohl man getablet hat!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • LRod sagt:

      Bei Missionen mit Missionszielen finde ich das aber nicht blöd, da nur einen Extrapunkt zu verleihen.

      Bei den Killpointmissionen geht mir das aber eigentlich etwas zu weit. Mit Dark Eldar und anderen zerbrechlichen W3 Armeen (außer Imps ;) ) hat man ohnehin schon Probleme in dieser Mission. Wenn dann gegen eine Liste mit wenig KP nicht mal die völlige Vernichtung des Gegners genügt, um zu gewinnen (was ohnehin schwer genug ist), dann kann das doch nicht Sinn der Sache sein, oder?

      Soviel meine Meinung dazu – unabhängig davon würde ich es begrüßen, wenn auf dieser Seite mal eine Diskussion zu einem vernünftigen und an die 6. Edition angepassten Wertungssystem geführt werden könnte.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  6. Bushwick sagt:

    Ausergewöhnlich gut.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
  7. Askhar sagt:

    Sehr schön geschrieben und auch mal eine Liste die nicht als “Top” empfunden werden kann.
    Bitte mehr solche Berichte ich hatte sehr viel Spaß beim lesen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
  8. khoRneELF sagt:

    Dass nur Siege und Niederlagen gewertet würden, fände ich auch toll. Schließlich sind knappe Siege häufig härter erarbeitet als Missmatches, die mit einem fixen 20:0 enden.

    Sieg 3 Punkte, Niederlage 0 Punkte, Unentschieden 1 Punkt.

    Differenzen in den Spielen mit 20er-Matrix als Torverhältnis. Klingt doch gut, oder?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.8/5 (18 votes cast)
  9. Chickenwire sagt:

    Das Problem liegt doch darin begraben, das man meist nicht genug Runden speilen kann um nach schweizer System einen Sieger zu ermitteln. So dürften für 3-Runden Turniere maximal 8 man antreten.
    Um das zu umgehen werden bei 40k in Deutschland die Siege halt abgestuft in 10 Schritten gewertet.
    Das 10 eventuell zu viel sind halte ich für wahrscheinlich. Die Alternative sind Tiebreaker, aber davon wird man dann zwei brauchen. Bewährt hat sich der “Opponent Score”, also wie gut die eigenen Gegner abgeschnitten haben. So wird ein Sieg gegen einen 0-3 gegangen ist niedriger gewertet als wenn der Gegener 2-1 gespielt hat.
    Als zweiten Tiebreaker könnte man dann die “Tore” oder Killpoints verwenden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (6 votes cast)
    • Baba sagt:

      Einfach weniger “töten” Missionen und mehr “halten” Missionen… Will aber anscheinend keiner.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 2.0/5 (4 votes cast)
      • aBaB sagt:

        Seh ich ganz genau so: es liegt in der Pflicht der Turnier-Orgas, daran was zu ändern. Denn es ist eigentlich sehr einfach:
        Angenommen es wäre eine Verteilung von 50:50 zwischen den Turnierpunkten, die ich übers halten von Missionszielen oder dem Töten von Gegnern erreichen kann. Dann werde ich mich immer für den Weg des Tötens entscheiden, denn wenn ich gut im töten bin, dann hat das auch positive Auswirkungen auf ein etwaiges Missionszielhalten der eigenen Armee. Umgekehrt gilt das allerdings nicht: wenn ohne mysteriösen Missionsobjekte gespielt wird (wie eigentlich überall), dann hab ich keinen Vorteil für das Töten wenn ich ein Missionsziel besetze.

        Änderungswunsch!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
        • aBbA sagt:

          mmhh also müüste man etwa Zwei Drittel der turnierpunkte für misionsziele geben oder wie meinst du das?

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
          • Gorgoff sagt:

            SO habe ich ihn verstanden.
            Fände ich auch am besten. Den Gegner Töten ist eh das Ziel in jedem Spiel, so ganz grundsätzlich gesprochen. Das sollte nicht noch extra stark belohnt werden, indem man die hälfte der maximal erreichbaren Turnierpunkte dafür bekommt. Es sollte schon honoriert werden, aber da reichen auch ein drittel der max. Punkte, wie ich finde.

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  10. Frankmartellus sagt:

    Guter Bericht…interessante Perspektive außerhalb der 40kings Artikel! Vielen Dank dafür

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
  11. LTT sagt:

    Tolle Liste, gute Erklärung, hat Spaß gemacht zu lesen.
    Schön dass wir nach und nach neue Ideen in der 6. Edition bekommen, das ist wirklich nochmal nen Tick besser als die 5. Edition :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (8 votes cast)
  12. Yaffar sagt:

    [Quote] also wir selbst, uns entschließen, dass Massaker nicht mehr soviel wert sind [/Quote]

    Thema:
    Killerarmeen entschärfen, Missionsspiel in den Vordergrund rücken.

    Genau darüber hab ich neulich auch diskutiert..
    Aber wie macht man es am besten?

    Erste Idee war:
    Man belässt es beim 20:0-System um während der Runden die Paarungen gut Treffen zu können und zählt am Ende für Sieg/Unentschieden/Niederlage einfach 3/1/0 und fügt noch einen Tiebraker ein.

    Dann war aber der Gedanke, dass eine Armee mit Massakerpotential dann einfach unter ihren Möglichkeiten bleiben könnte (absichtlich weniger Punkte holt) um immer gegen schwächere Listen gelost zu werden.

    Würde das so also überhaupt etwas ändern?

    Ziel wäre es ja, dass nicht mehr die Massakerfähigkeit einer Armee entscheidet.
    Was will man aber sonst entscheiden lassen?

    Mein derzeitiges Gedankenkonstrukt schwirrt um S/U/N – 3/1/0 und Sekundärmissionen als Tiebraker.

    Davon ausgehend dass Massakerarmee und Missions-Armee gleichtwertig für einen Turniersieg sind können die auch sinnvoll gegeneinander gepaart werden.

    Schlüssel zum Erfolg ist der Tiebraker der entscheiden würde, welche Art von Armee die besten Chancen auf einen Turniersieg hat.

    Nehmen wir mal die Sekundärmissionen des Regelwerks:

    First Blood:
    Ganz entscheidend wird welche Armee schnell und sicher ein Ziel ausschalten kann, genauso wieviele weiche Ziele man dem Gegner für so etwas bietet.
    Allerdings kann man hier wenigstens taktisch mit Reserven etwas spielen.

    Tötet den General:
    Finde ich unkritisch, für mich gibt es bei 40K keine unsterblichen Modelle. Bei der ein oder anderen Armee muss man mehr Opfern um diesen Punkt zu erlangen

    Durchbruch:
    Hier werden die schlechter gewordenen Infiltrations und Flankenangriffstrupps wieder interessanter.
    Fast jede Armee hat so was, aber man brauch sie nicht unbedingt. Das klingt nach Vielfalt!

    Vielleicht wären 2-3 weitere Sekundärmissionen interessant um ein Turnier abwechslungsreich zu gestalten..

    (Killpoints sehe ich kritisch, weil es wieder rein richtung Vernichtungsarmeen geht)

    schon mal schöne Sekundärmissionen auf Turnieren erlebt?
    eigene Ideen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
    • NukaCola sagt:

      “Finde ich unkritisch, für mich gibt es bei 40K keine unsterblichen Modelle.” Dann speilen wir mal ne Runde :D …ich hab Celestine dabei ;)

      Und First Blood ist auch bescheuert, hey, keine Rhinos, rein Razorback, DA’s backen am besten auch keien Fahrzeuge ein etc… FB ist schon stark willkührlich…

      LB ist ganz nett, so muss man auch mal raus kommen und nicht die ganze Zeit rumstehen… aber wenn ich mir Recht überlege gab es nur eins von meinen Spielen auf dme Turnier wo nicht beide Parteien Linebreaker geholt hätten…

      Und nur mal so am Rande, bei dem 40Kings Turnier war ein Massaker nicht automatisch ein 20:0! Wenn man also ne schöne Massaker Armee baut aber nicht genug oder keine Standards mehr hat um am Ende die Missionsmarker zu halten kann man trotzdem (durch FB und Slay the Warlord) verlieren! …

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • NukaCola sagt:

        Ich meinte DE’s mit ihren Papierfliegern ^^

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Bobby sagt:

        First Blood könnte man auch ganz leicht entschärfen, in dem jeder Spieler in seiner eigenen Runde 1 selbiges schaffen kann.
        Damit hat nicht der Spieler mit dem ersten Spielerzug einen so sicheren Stand für diesen Punkt.

        Klar, Papierflieger sind dann immer noch leicht abzuschießen, aber irgendwas ist ja immer.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
      • Yaffar sagt:

        Ich geh mal auf deinen letzten Absatz ein: “Massaker”:

        Ein Massaker kann von mir aus maximale Punkte für ein Spiel geben, aber es sollte am Ende nicht die Entscheidung um den ersten Platz unterstützen.
        Es geht bei der Überlegung hier doch darum, dass eher die Missionen und nicht die Killfähigkeit über den Turniersieg entscheiden sollen und du auch mit 3/3 knappen Siegen (nach heutigem Maßstab) über jemanden stehen kannst der den Gegner immer richtig weggeschossen hat, weil die Armee das eben so gut kann.
        Dann gibt es nicht mehr nur Greyknights, Imps und bla sondern auch wieder die ganzen anderen Armeen viel häufiger!

        Zurzeit ist das Meta so wie es ist, weil es vollkommen reicht ganz toll töten zu können. Ist ja auch Regelbedingt, keine Frage.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.5/5 (2 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Bester Tie-Breaker ist “Strength of Schedule”, das zusammen mit SUN gibt imho das “beste” Ergebnis.

      Auf kleinen Turnieren haben wir das auch schon durchgezogen, Problem bei großen Turnieren ist das Goepp kein “Strength of Schedule” unterstützt und das händisch am Ende zu machen bei 50+ Spielern ist praktisch unmöglich. Aber Goepp hat noch andere Schwächen, von daher noch ein Grund zu wechseln…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
      • Bobby sagt:

        Gibt es denn ein Paarungsprogramm (wie göpp) das mit SoS arbeiten kann und auch mit T3 kompatibel ist?
        Ansonsten ist “wechseln” ja etwas falsch.
        Die meisten Orgas nutzen eben GöPP, weil es direkt von T3 angeboten wird und damit funktioniert (zumindest weitgehend) und man so nach dem Turnier nicht noch x Stunden mit dem Aufbereiten der Ergebnisse zu tun hat.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
  13. Cable sagt:

    Beim Lesen der Liste und als ich gesehen habe, wogegen du ran musst, hätte ich zunächst nicht gedacht, dass du 4 mal gewinnst. Krass und richtig gute Leistung mit Vanilla Marines.
    Zumal du keine Allies mitgenommen hast.
    Die 6e scheint gut zu funktionieren. Tyras mit überraschendem Gesamtsieg, Vanillas die Wettbewerbsfähig sind, wenn es um eine gute, wenn auch nicht sehr gute Turnierplatzierung geht.
    Hoffentlich geht es so weiter, dann kann ich als Bier und Brezel Spieler sicherlich noch einige Anregungen mitnehmen um meine Tyras und Vanillas auch gegen Phantome oder GK erfolgreicher einzusetzen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.5/5 (8 votes cast)
  14. nordy sagt:

    Wenn die Gardisten mit ihren Sturmboltern die Munition nutzen könnten, wären die möglicherweise wirklich gut.

    So sind die Kombi-Waffen für die aber besser und die 5 Punkte wert.

    Meine SM Gardisten Liste sieht so aus und macht auch richtig Spass:

    *************** 2 HQ ***************
    Captain Darnath Lysander
    – - – > 200 Punkte

    Ordensmeister Pedro Kantor
    – - – > 175 Punkte

    *************** 3 Elite ***************
    Protektorgarde
    8 Veteranen, 4 x Kombi-Melter, 4 x Kombi-Plasma
    + Upgrade zum Sergeant -> 0 Pkt.
    + Landungskapsel, Sturmbolter -> 35 Pkt.
    – - – > 275 Punkte

    Protektorgarde
    8 Veteranen, 4 x Kombi-Melter, 4 x Kombi-Plasma
    + Upgrade zum Sergeant -> 0 Pkt.
    + Landungskapsel, Sturmbolter -> 35 Pkt.
    – - – > 275 Punkte

    Cybot, Synchronisierte Maschinenkanone, Synchronisierte Maschinenkanone
    – - – > 125 Punkte

    *************** 3 Standard ***************
    Scouttrupp
    5 Scouts, Tarnmäntel
    + Upgrade zum Sergeant -> 10 Pkt.
    – - – > 90 Punkte

    Taktischer Trupp
    10 Space Marines, Plasmawerfer, Plasmakanone
    + Upgrade zum Sergeant -> 10 Pkt.
    + Landungskapsel, Sturmbolter -> 35 Pkt.
    – - – > 220 Punkte

    Scouttrupp
    5 Scouts
    + Upgrade zum Sergeant -> 10 Pkt.
    – - – > 75 Punkte

    *************** 2 Unterstützung ***************
    Salvenkanone
    – - – > 100 Punkte

    Devastor-Trupp
    5 Space Marines, 4 x Raketenwerfer
    + Upgrade zum Sergeant -> 10 Pkt.
    + Razorback, Synchronisierter Schwerer Bolter -> 40 Pkt.
    – - – > 190 Punkte

    *************** 1 Befestigung ***************
    Imperiale Bastion, Waffenstellung mit Vierlings-Flak
    – - – > 125 Punkte

    Gesamtpunkte Space Marines : 1850

    Das Konzept dürfte einleuchten ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.3/5 (6 votes cast)
    • Chickenwire sagt:

      Das leuchtet nicht ein.
      Die Liste ist aus diversen Gründen nicht sonderlich gut, warum postet ihr hier immer so komische Listen? Die Kommentare sind eh schon schwer zu durchstöbern ohne 30m Wall of Death Armeelisten.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.1/5 (10 votes cast)
      • nordy sagt:

        Wie im Artikel schon festgestellt gibt es keine “guten” Codex Marine Armeen, mit denen man auch hohe Siege einfährt. Es gibt nur welche mit denen man gut klarkommt. Wenn du deine Vorstellung einer gute SM Liste hast, kannst du die ja mal vorstellen… bzw. an meine mailadresse schicken, weil du willst ja keine Listen in Kommentaren ;-)

        Warum ich die gepostet habe? Siehe Punkt 1 & 2 des Artikels… Kommentare sind doch dazu da eine Diskussion zu bereichern bzw. die eigene Meinung darzustellen, da kann also alles (und viel) drin sein.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        • tom_ate sagt:

          wenn du eine diskussion anheizen willst, dann solltest du aber auch ein paar gedanken zu der liste schreiben. zumindest ich kann nicht in deinen kopf sehen. um einfach deine liste zu posten kannst du dir auch ein forum suchen wo sowas üblicherweise passiert.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
          • andron sagt:

            selbst da schreiben diejenigen noch bei, was sie damit genau vorhaben!

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • andron sagt:

      was willst du mit Lysander und Kantor? kannst doch eh nur eine Ordenstakik nutzen! Und da ist Kantor stärker für die Gesamtarmee, da er starke punktende Einheiten in den Ring schmeißt! Lieber auf die Null-Zonen-Taktik von E-Haube eingehen und den Sricptor einpacken!
      Die Idee mit Kombiwaffen hatte ich auch schon, mit Plasma wäre die Phantom-Null-Zonen-Diskussion auch ziemlich im Keim erstickt… aber 4 Melter pro Trupp finde ich zu viel… die Armee hat mit schweren Panzern eh schon zu kämpfen… da helfen 4-one-shot-Waffen nicht wirklich…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  15. Anony sagt:

    Der Gedanke das nur Sieg und Niederlage zählt ist sehr interessant!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.4/5 (5 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Find ich nicht. Beim jetzigen System hat man die Chance noch ein paar Punkte extra zu holen und so den Sieg des Gegners so teuer wie möglich zu erkaufen.
      In vielen Spielen zeichnet sich relativ früh ab, wer gewinnen wird. Im jetzigen System kann so noch weitergekämpft werden um noch Punkte zu holen. Wenn es nur Sieg Unentscheiden Niederlage gibt, kann ich ja gleich aufhören sobald ich sehe das ein Sieg nicht mehr möglich ist. Wie doof ist das denn?
      Zumal auf ein Tages Turnieren sicherlich viele Spieler 3 Siege schaffen. Die haben dann alle gleich viele Punkte.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 2.9/5 (7 votes cast)
      • Taesh sagt:

        Ich kenne es genau anders herum. Es wird sich irgendwo verschanzt und vom Gegner die halbe Armee weggeschossen, ohne auf Missionsziele zu achten. Bewegen muss man sich ja nicht, da man die Punkte auch so hereinholt. Gerade einige Imps scheinen es darauf anzulegen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 4.0/5 (7 votes cast)
        • Anonymous sagt:

          Und was soll das neue System daran ändern, wenn der Imp jetzt sogar volle Punktzahl dafür bekommt wenn er hinten auf seinen Markern hockt und zufällig FB geholt hat?

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
          • Taesh sagt:

            Wenn man einen zentralen Marker hat wird er sich wohl bewegen müssen.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
      • Californianus sagt:

        Das 20:0 System bewertet einen hohen Sieg ueber einen schlechten Spieler mit schlechter Armee hoeher als einen knappen Sieg gegen einen starken Spieler mit starker Armee. Das ist alles andere als kompetitiv.

        Effektiv bedeutet das, dass Braindead und Co die Turniere durch Massaker an Noobs mit seiner starken Armee und Unentschieden/knappe Siege gegen starke Gegner gewinnt.

        Spieler XY mit schlechterer Armee koennte auch 5 mal knapp gewinnen (sogar gegen Braindead und CO!) und wuerde trotzdem nicht das Turnier gewinnen.

        20:0 ist nicht kompetitiv.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
        • NukaCola sagt:

          Und wo soll ein 3/1/0 System besser sein? Da würde Braindead doch genauso gewinnen weil er einfach mal die Noobs massakert und den Rest knapp gewinnt…

          Und in dem 3/1/0 System haben Anfänger oder schlechte Spieler immer 0 Punkte… wie motivierend das sein muss ;) …ich seh schon das schrumpfen der Turnierszene…

          20:0 ist in meinen Augen viel kompetetiver… oder wo ist der Sinn dabei jemanden das Turnier gewinne zu lassen, der seine Siege nur knapp gewonnen hat… und das Schweizer System sorgt ja dafür das starke Spieler nicht die ganze Zeit noobs abzeihen…

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
          • Fenneq sagt:

            Ich kann das schon nachvollziehen, da es einige Armeen gibt, die einfach die Spiele nicht hoch gewinnen.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
          • NukaCola sagt:

            Aber wie soll man das gerecht bewerten? Und diese Armeen stinken doch danna uch in der Sekundärwertung ab und können so trotzdem nciht erster werden (zumidnest bei dem Vorschlag 20:0 als Sekundärwertung zu nutzen…)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • NukaCola sagt:

      Ichhab mal nen Thread auf gw-fanworld zum disskutieren eröffnet:

      http://www.gw-fanworld.net/showthread.php/181346-Turnierbewertung-20-0-System-ersetzen-Alternativen?p=2834632#post2834632

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  16. Baba sagt:

    Toller Artikel, aber Allies stinken. Die Ally-Listen oben sind alle sehr unfluffig.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (11 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Das war nen Turnier du Horst…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 2.5/5 (11 votes cast)
    • Anonymous sagt:

      Da+Imps = Unfluffig?
      GK+Imps = Unfluffig?

      Und Chaos Necrons ist jetzt auch nicht so die krasse Fluffvergewaltigung.Bleib mal aufm Teppich!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 2.7/5 (7 votes cast)
      • NukaCola sagt:

        Oben wurde auch noch bei den Siegern zwei mal Chaos+Dämonen erwähnt… extreeem unfluffig :P

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
        • khoRneELF sagt:

          CSM + Necs ist schon seltsam. Naja, Turnier halt.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 2.1/5 (8 votes cast)
          • Baba sagt:

            Jo, das mein ich

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 1.8/5 (5 votes cast)
          • Kahuna sagt:

            Schon, aber da das Imperium über einen ,,Radikalen Inquisitor” vollkommen willkürliche Bündnisse bilden kann, sollte man sich nicht von GW’s unwillen, Xenos und Chaos-Anhänger zu charakterisieren, abhalten lassen. Gerade letztere haben ja auch ,,umgedrehte” Inquisitoren, die z.T. sogar noch unentdeckt sind und daher auch auf Imperiale Ressourcen zurückgreifen könnten…

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  17. khoRneELF sagt:

    SM funktionieren also noch. Gefällt mir.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.1/5 (11 votes cast)
  18. NukaCola sagt:

    Interessant zu lesen! Ich mag solche kleinen zusammenfassungen und durch die erklärung warum du was in deine Liste aufgenommen hast ist es noch besser erklärt!

    Btw: Panne hatte Tyras

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.8/5 (6 votes cast)